Wett Tipp NFL: Pittsburgh Steelers - New England Patriots

Sonntag, 16.12.2018 um 22:25 Uhr (MEZ)

Wer gewinnt das Duell zwischen den Pittsburgh Steelers und den New England Patriots?

Am 15. Spieltag der National Football League kommt es am 16. Dezember um 22.25 Uhr MEWZ, zu einem Kracher. Im Duell zwischen den Pittsburgh Steelers und den New England Patriots treffen zwei QB-Schwergewichte aufeinander, nämlich Ben Roethlisberger und Tom Brady. Beide Teams führen ihre jeweilige Division an und sind in der Offensive beinahe gleichstark. Nur die Defensive der Patriots ist um einen Deut besser, was eventuell das Zünglein an der Waage sein könnte. Das Duell um den besseren Quarterback hat in jedem Fall schon einmal „Big Ben“ gewonnen. Die etwas bessere Ausgangssituation dürfen wohl die Patriots vorfinden, denn sie sind derzeit für die Playoffs qualifiziert, während die Steelers nach aktuellem Stand eine Wildcard besitzen. Statistisch gesehen, trifft die aktuell viertstärkste Offensive auf die fünftstärkste Offensive. Eines ist bei den Steelers auffällig: Sie haben einige Top-Spieler im Kader und sind etwas inkonstant. Die Patriots können sich auf mehrere sehr guten Spieler verlassen und sind über die Saison hinweg sehr konstant.

Pittsburgh Steelers

  • Heimspiel
  • sind die stärkere Offensive
N

New England Patriots

  • haben bisher eine stärkere Saison gehabt
  • sind derzeit für die Play-Offs qualifiziert
  • haben die vergangene zwei Spiele gegen die Steelers gewonnen
  • spielen konstanter
  • bei den Steelers fehlen möglicherweise Schlüsselspieler

Aktuelle Form der Pittsburgh Steelers

In den letzten Wochen konnte man bei den Steelers immer wieder eine Inkonstante feststellen. Probleme zeigen sie beim Kicking und in der Defensive. Demnach war die 24:21 Niederlage gegen die Raiders ein herber Schlag. Es muss allerdings auch gesagt werden, dass in diesem Spiel James Conner nicht aufgestellt war und Quarterback Ben Roethlisberger immer wieder einmal raus musste und statt ihm Joshua Dobbs eingesetzt wurde. Immerhin war dies Dobbs fünftes Spiel und die Hälfte der Pässe kamen an. Sollten die Steelers die Play Offs nicht erreichen, dürfte wohl Headcoach Mike Tomlin in Frage stehen, denn es sind zu viele Elitespieler im Kader, um solche Ergebnisse zu erzielen. In Summe sind die Steelers für 28,2 Punkte gut. Sie werfen durchschnittlich an die 328,6 Yards und laufen 89 Yards. Demnach sind sie das zweitstärkste Team im Passspiel und das viertletzte im Laufspiel. Wie in der Einleitung erwähnt, hat QB Ben Roethlisberger das QB-Rating gewonnen. Er warf bisher 4227 Yards für 28 TD`s und 13 Interceptions. Sechs Fumbles unterliefen ihm bisher. Ben kann ein QB-Rating-Total von 74,1 und ein Passrating von 97,4 vorweisen. Seine O-Line ist die viertbeste der NFL, weshalb er in der Regular Season nur 18-mal gesackt wurde. James Conner zählt zu den sechstbesten Läufern der NFL und sorgte mit zwölf TD`s für die viertmeisten der Liga. Er lief 909 Yards. Ebenso ist ein weiterer top Fänger der Liga bei den Steelers zu finden. Antonio Brown belegt in dieser Kategorie den neunten Platz der NFL. JuJu Smith Schuster zählt zu den sechs besten Fängern der NFL. Er fing 91 Bälle für 1234 Yards und für sechs TD`s. Die Defensive bei den Steelers ist derzeit sehr wackelig. Sie erlauben im Schnitt 23,5 Punkte, 257,2 Yards im Pass- und 96,9 Yards im Laufspiel. Sean Davis war für 69 Tackles und Vince Williams für zwei Passunterbrechungen und eine Interception verantwortlich. Aufpassen müssen die Steelers auf Robert Gronkowski. Denn vor ca. einem Jahr gastierten die Patriots ebenfalls im Heinz-Field-Stadion und erzielten in den letzten Minuten einen 27:24 Sieg, nachdem Brady dreimal Gronkowski anspielte. Ob gegen die Patriots James Conner spielen wird können, wird am Freitag entschieden. Ben zog sich eine Rippenverletzung zu und muss noch auf das MRD-Ergebnis warten, er wird aber alles daransetzen, um gegen die Patriots spielen zu können, zumindest ist das seine Aussage auf ESPN. Fraglich ist auch noch, ob Marcus Gilbert spielen wird können.

Aktuelle Form der New England Patriots

Zuletzt mussten die Patriots gegen die Miami Dolphins, quasi in letzter Sekunde, eine 34:33 Niederlage hinnehmen. In diesem Spiel wurde einmal mehr verdeutlicht, dass die Defensive etwas wackelig ist, denn wenn es um das Stoppen des Laufspieles geht, sind sie etwas schwach. Demzufolge lässt die Defensive an die 22,5 Punkte, 274 Yards im Pass und 113 Yards im Laufspiel, pro Spiel zu. Sehr überzeugend sind sie im Offensivspiel, welches sich durch eine durchschnittliche Punkteausbeute von 28 und durch 288,5 Yards im Pass- sowie durch 118,2 Yards im Laufspiel präsentiert. Aufgrund dieser Zahlen sind sie die fünftstärkste Mannschaft in der Offensive. Im Gegensatz zur allgemeinen Meinung passen sie in der NFL am siebthäufigsten. Die Steelers hingegen am zweithäufigsten. Quarterback Tom Brady warf bisher 3700 Yards für 23 Touchdowns und acht Interceptions. Er hat mittlerweile ein QB-Rating-Total von 70,3 und ein Passrating von 98,2. Viermal unterlief ihm ein Fumble. Brady`s O-Line ist die drittbeste der NFL. Dahingehend wurde er nur 18-mal gesackt. Brady hat derzeit sechs Hauptanspielstationen. Unter anderem Phillip Dorsett, Chris Hogan, Julian Edelman, Rob Gronkowski, James White und Josh Gordon. Josh Gordon fing bisher die meisten Bälle bei den Patriots: 39 an der Zahl für 701 Yards und drei TD`s. Sony Michel überzeugte mit 706 Yards für fünf TD`s im Laufspiel. Ein top Defensivspieler ist Kyle Van Noy. Er war für 83 Tackles und 2,5 Sacks gut. Jonathan Jones war immerhin für sieben Passunterbrechungen und drei Interceptions verantwortlich. Ein weiteres Ass im Ärmel der Patriots ist Cordarelle Patterson. Er zählt zu den zwei besten Kick Returnern der NFL. Im Schnitt läuft er an die 30,5 Yards. Der Durchschnitt bei den Steelers liegt bei 19,7. Gegen die Steelers dürfte derzeit nur Dwayne Allen fehlen, zumindest ist noch fraglich ob der Tight End spielen wird können. Nachdem sie gegen die Dolphins derart knapp verloren haben und Headcoach Bill Belichick die Situation falsch eingeschätzt hatte, werden sie in jedem Fall hart daran arbeiten, dass so etwas nicht mehr passiert. Aus unserer Sicht, spricht dies auch für die Patriots

Wett Tipp und Prognose

Nach dieser Analyse vermuten wir, dass die Patriots gewinnen werden und empfehlen einen Tipp 2, zumal eventuell Ben und Conner fehlen. Sollten diese beiden spielen können, wird es knapp, allerdings ist die Defensive der Patriots stärker und die können ein Spiel gewinnen. Aufgrund der Punktebilanz gehen wir davon aus, dass über 49,5 Punkte fallen werden, weshalb wir euch zu diesem Wett Tipp raten können, zumal die Wettanbieter gute Quoten offerieren, wie wir im Quotenvergleich feststellen konnten. Wir vermuten, dass die Steelers unter 25,5 Punkte bleiben und die Patriots über 26,5 Punkte erzielen werden. Wobei diese beiden Wettvorschläge mit sehr viel Risiko verbunden sind. Deshalb raten wir eher davon ab.

Weitere Tipps

ATP Grand Slam Australien Open

23.01.2019 09:30 (MEZ)
Novak Djokovic
:
Kei Nishikori
Spieler 1 gewinnt 2.Satz

Französischer Fußballpokal

23.01.2019 18:30 (MEZ)
AS St. Etienne Logo AS Saint-Etienne
:
Dijon Logo FCO Dijon
Tipp 1

Schottland Premier League

23.01.2019 20:45 (MEZ)
FC Kilmarnock Logo Kilmarnock
:
Glasgow Rangers Logo Glasgow Rangers
Tipp 2