Wett Tipp NFL: Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

Sonntag, 07.10.2018 um 22:25 Uhr (MEZ)

Werden die Philadelphia Eagles gegen die Minnesota Vikings ihrer Favoritenrolle gerecht?

Zu einem Topspiel in der NFL kommt es am Sonntag, 7. Oktober um 22.25 Uhr MEZ, wenn die Philadelphia Eagles auf die Minnesota Vikings treffen. Man könnte meinen, dass hierbei der Ausgang bereits in Stein gemeißelt ist, aber die letzten vier Spieltag der Regular Season haben gezeigt, dass die bisherige NFL Saison sehr verrückt ist – Teams, die als Underdog galten, gewannen gegen Favoriten überirdisch, einen Spieltag später verloren sie dramatisch – also eine Berg- und Talfahrt bisher. Selbst Experten sind sich nicht einig. Auch in dieser Partie kann ein Ausgang nicht vorhergesagt werden, obwohl die Eagles die amtierenden Champions sind, zugleich aber Carsten Wentz noch nicht ganz an seine alte Form anknüpfen kann. Des Weiteren mussten die Vikings bereits zwei Niederlagen in Folge hinnehmen und konnten in der aktuellen Saison noch nicht wirklich überzeugen. Im Anschluss findet ihr eine Bestandsaufnahme beider Teams und eine Vorausschau auf die lukrativsten Wett Tipps.

S

Philadelphia Eagles

  • Heimspiel
  • amtierender Champion
  • dieses Jahr bereits einmal gegen die Vikings mit 38:7 gewonnen

Minnesota Vikings

  • können sowohl zu Hause als auch auswärts gewinnen
  • erzielten mit 22,5:20,5 bisher mehr Punkte pro Spiel
  • mit 346,8:267,3 eine bessere Yards-Passing-Quote

Aktuelle Form der Philadelphia Eagles

Im vierten Spieltag, gegen die Tennessee Titans mussten die Eagles eine bittere 26:23 Niederlage nach der Overtime hinnehmen, obwohl sie nach dem Anpfiff den Ball bekamen. Am Anfang zeigten sich die Eagles allerdings von der guten Seite. Dazu trug der wieder genesene Alshon Jeffery teil. Er beendete diesen Spieltag mit acht Fängen für 105 Yards und einem Touchdown. Etwas wackelig präsentierte sich die Offensive-Line der Eagles, die eigentlich Carsten Wentz schützen sollte. Stattdessen kassierte er elf Hits und vier Sacks. Nichtsdestotrotz zeigten sie sich im dritten Quarter dynamischer als die letzten Spieltage zuvor und retteten sich somit in die Overtime. Langsam findet die Offensive der Eagles in gewohnter Form wieder zusammen, wie zum Beispiel Wentz und Ertz zeigten. Zach Ertz fing zehn Bälle für 112 Yards oder Jordan Matthews, der nach einem Catch 56 Yards zu einem Touchdown lief. Diese Konstellationen werden die Eagles für die Minnesota Vikings benötigen. Unter Beschuss geriet die Offensieve-Line der Eagles, sie werden als Unfähig bezeichnet, da sie Carsten Wentz nicht richtig schützen konnte. Das war mitunter ein Grund warum der Vorsprung der Eagles von 17:3 verloren ging. Auch die Defense der Eagles muss noch besser werden, denn in wichtigen Momenten ließen sie große Spielzüge der Gegner zu. Ein direkter Vergleich der Quaterbacks ist nicht wirklich ausschlaggebend, zumal Carsten Wentz erst zwei Spiele absolviert hatte. Im Offensivspiel liegen die Vikings mit 409,8:385,5 vorne. Im defensiven Spiel stehen die Eagles besser da, als die Vikings. Die Eagles ließen nur 354 Yards zu während die Vikings 404,8 erlaubten. Für die bevorstehende Partie müssen die Eagles auf Rodney McLeod, Darren Sproles und Corey Clement verzichten. Wichtig für das Spiel gegen die Vikings wird sein, dass die O-Line besser mit dem Druck der Defensive umzugehen lernt und sich besser auf deren Spielzüge einzustellen lernt. Die Adler haben in dieser Saison nur zu Hause gewinnen können, was für einen Heimvorteil spricht. Im Durchschnitt konnten die Eagles 15,75 Punkte in dieser Saison erzielen und ließen 21,62 Punkte zu.

Aktuelle Form der Minnesota Vikings

Knapp verloren die Vikings den vierten Spieltag gegen die Los Angeles Rams mit 38:31. Das war bereits die zweite Niederlage in Folge. Obwohl Vikings Quarterback Kirk Cousins ein unterhaltsames Spiel mit 423 Yards Raumgewinn und drei Touchdown-Pässen zeigte, konnte er die Niederlage nicht verhindern. Grund für die Niederlage war, dass die Defense der Wickinger einen rabenschwarzen Tag hatten. Die Offensive glänzte dank Stefon Diggs und Adam Thielen, sie kombinierten 19 Fänge auf 27 Zielen und sorgten für 258 Yards und einen Touchdown. Kirk hielt die Vikings am Leben, indem er 36 von 50 Pässen für 422 Yards und drei Touchdowns absolvierte. Gegen die Eagles spielten die Vikings bisher 27-mal. 15-mal gingen dabei die Eagles und 12-mal die Vikings als Sieger vom Feld. Im Durchschnitt endete die Partie mit 24:20 für die Eagles. In der Vorsaison bestritten die Vikings eine Partie gegen die Adler, welches sie mit 38:7 verloren. Die Vikings sind sowohl zu Hause als auch auswärts erfolgreich, zumindest wenn man sich die vergangene Saison ansieht. Heuer gewannen sie je zwei Spiele im Heim- und im auswärtigem Stadion. Für die Partie gegen die Eagles fehlen Anthony Harris, Everson Griffen und Marcus Sherels. Bei Dalvin Cook ist es noch fraglich ob er spielen kann.

Wett Tipp und Prognose

Nach unseren Recherchen sind die Eagles der Favorit in dieser Partie, vor allem seit Alshon Jeffery wieder zurück ist. Daher empfehlen wir einen Tipp 1. Aufgrund der Touchdownbilanz beider Teams gehen wir davon aus, dass über 41,5 Punkte fallen werden. Gute Quoten bieten die Buchmacher noch bei einem Wett Tipp auf über 44,5 bis 47,5 Punkte.

Weitere Tipps

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Ajax Amsterdam Logo Ajax Amsterdam
:
Bayern Logo FC Bayern München
Beide Teams treffen - ja

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Manchester City Logo Manchester City
:
Hoffenheim Logo TSG 1899 Hoffenheim
Tipp 1 Halbzeit 1

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
:
Olympique Lyon Logo FC Lyon
Unentschieden keine Wette Tipp 1