Wett Tipp NFL: Miami Dolphins - Oakland Raiders

Sonntag, 23.09.2018 um 20:00 Uhr (MEZ)

Geht der Siegeszug der Dolphins gegen die Raiders weiter?

Der dritte Spieltag in der National Football League, kurz NFL, findet mit der Begegnung zwischen den Miami Dolphins und den Oakland Raiders, am 23. September um 19 Uhr MEZ, seine Fortsetzung. Mit den Raiders und den Dolphins treffen zwei Teams aufeinander, die bei den letzten Gamedays der Regular-Season überraschten. Die Raiders hatten am letzten Spieltag zwar etwas Pech, wenn man sich den sehr knappen Ausgang ansieht, trotz alledem sind sie noch nicht ganz aus der AFC West Tabelle abzuschreiben. Die Dolphins starteten perfekt in die reguläre Saison und überholten sogar in der AFC East Tabelle die New England Patriots. In gewohnter Manier haben wir beiden Teams nach dem zweiten Spieltag einer Analyse unterzogen, sodass wir einen vorsichtigen Blick in Richtung Ausgang der Partie werfen und euch zugleich über die lukrativsten Wett Tipps informieren können.

Miami Dolphins

  • Haben öfters gegen die Raiders gewonnen
  • bessere Spielstatistik
  • beinahe komplettes Kader

Oakland Raiders

  • Werden von Spiel zu Spiel besser
  • gute Defensive-Line

Aktuelle Form Miami Dolphins

Die Dolphins zeigten gegen die New York Jets ein beeindruckendes Spiel. Erst im dritten Quarter konnten die Jets mit einem Touchdown anschreiben und im vierten Quarter ließen die Dolphins die Jets nur zu zwei Field Goals kommen. Wobei die Distanzen von 55 und 41 Yards beachtlich waren. Am Ende siegten die Dolphins mit 20:12. Das erste Mal seit 2013 konnten die sie zwei Spiele in Folge gewinnen. Dolphins Trainer Adam Gase sieht Anzeichen in seinem Team, dass sie in dieser Saison für einige Überraschungen sorgen werden. Zumal die Defensive-Line hart agiert und Quarterback Ryan Tannehill bisher effizient gespielt hat. Er verletzte sich 2016 und war bisher nie wirklich im Einsatz. Durch die zwei First Downs die Tannehill selbst erlief präsentierte er sich wieder genesen. Ebenso ist er für seine präzisen Pässe bekannt, wie auch Runningback Frank Gore für seine Fänge. Tannehill konnte 17 von 23 Würfen anbringen die sich in 168 Yards umschlugen. Die Defensive der Dolphins kann sich mit drei Sacks ebenso sehen lassen. Verantwortlich für das gute Defensivspiel waren unter anderem Xavien Howard und Fitzpatrick die für Interceptions sorgten. Vor allem die Interception in der End Zone nach einem Tannehill Fumble war sehenswert. Alles in Allem zeigten die Dolphins ihr bestes Spiel seit den letzten zwei Saisonen. Nur zwei Strafen von 10 Yards mussten sie hinnehmen. Gegen die Raiders spielten sie bisher 35-mal. Daraus gingen die Dolphins 20-mal und die Raider 15-mal als Sieger hervor. Das Punkteverhältnis von 745:667 spricht ebenso für die Dolphins. In der bevorstehenden Partie ist das Kader nahezu komplett. Nur bei DeVante Parker ist es noch fraglich, ob er spielen kann. Der direkte Vergleich zu den Raiders zeigt noch auf, dass die Dolphins sowohl in der Defensive als auch in der Offensive besser arbeiten. Immerhin ließen sie, zum Beispiel, nur 79 gelaufene Yards zu, während die Raiders 154 Yards zuließen. Im Durchschnitt kamen die Dolphins bisher auf 23,5 Punkte und die Raiders auf 16 Punkte. Die Dolphins gewinnen zwar zu Hause mehr Partien als auswärts, nur gegen die Raiders spielte das bisher keine Rolle.

Aktuelle Form Oakland Raiders

Knapp mit 20:19 verloren die Raiders das zweite Spiel in der Regular-Season der NFL gegen die Denver Broncos. In den letzten sechs Sekunden gelang den Broncos das spielentscheidende Field Goal. Das ist bereits die sechste Niederlage in Serie für Coach Jon Grudun, der seit dem Jänner 2018 die Raiders trainiert. Trotz den zwei Niederlagen in Folge verspürt man auf Seiten der Raiders kein Gefühl vom drohenden Untergang. Das bestätigt auch Quarterback Derek Carr, der 29 von 32 Pässe für 288 Yards vollbrachte und mit einem 20 Yards Touchdown-Pass noch einen darauflegte. Nicht zu vergessen ist Amari Cooper, der im letzten Spiel zehn Pässe abfing und daraus 116 Yards gut machte. Etwas unsicher zeigten sich Keith Smith, der es schwer hatte Pässe zu fangen und Bruce Irvin, der sich in der Defensive-Line eher unsportlich präsentierte und so manchen Drive der Broncos am Leben erhielt. Immerhin schafften sie es, dass die Broncos in der ersten Halbzeit keine Punkte anschreiben konnten. Am Ende fehlte offensichtlich der Siegeswillen, denn laut Carr sind genügend Talente und erfahrene Spieler im Team. Nach den eher verpatzen zwei Saisonen sieht es so aus, als müssten die Raiders wieder Siegen lernen. Im direkten Vergleich zu den Dolphins schneiden die Raiders etwas schlechter ab, vor allem wenn man die beiden Quarterbacks vergleicht. Bei den geworfenen Yards liegt Carr mit 591 zu 398 zwar vorne, allerdings erzielte Tannerhill von den Dolphins dabei vier Touchdowns und wurde nur zweimal interceptet. Carr hingegen gelang nur ein TD und kassierte drei Interceptions. Im Laufspiel zeigten sich die Raiders mit 106 zu 101 Yards besser. Mit zwei zu einem TD haben sie hierbei auch die Nase vorne. Das gleiche Bild bietet sich beim Vergleich der gefangenen Bälle. J. Cook von der Raiders konnte 13-mal einen Pass fangen und dabei 229 Yards laufen, während K. Stills von den Dolphins nur sechs Bälle fangen und daraus 123 Yards machen konnte. Im Gegenzug zu Cook konnte er zwei Touchdowns erzielen. So gesehen ist die Bilanz sehr gemischt. Im Spiel gegen die Dolphins ist es noch fraglich ob P.J: Hall, Dwayne Harris und DeAndre Washington spielen können. Verletzt ist in jedem Fall Corner Back Darly Worley. Für eine mögliche Wettvariante ist noch interessant zu erwähnen, dass die Raiders in der vergangenen Saison zu Hause viermal gewinnen konnten und auswärts ihnen nur zweimal ein Sieg vergönnt war. In der heurigen Saison waren die Raiders bisher nur zu Hause erfolgreich.

Wett Tipp und Prognose

Für die Buchmacher sind die Dolphins der klare Favorit in dieser Partie. Nach unseren Recherchen können wir diese These nur bestätigen und empfehlen einen Tipp 1. Gute Quoten bekommt ihr bei einem Wett Tipp auf über 40,5 bis 43,5 Punkte. Anhand der Touchdowns beider Teams, ist davon auszugehen, dass in etwa diese Punkte fallen werden. Eine weitere gute Möglichkeit für eine platzierte Wette ist, auf einen Halbzeitsieg der Dolphins zu setzen. Betrachtet man die Analyse, kann man davon ausgehen, dass dies eintreten wird, wobei die gute Defensive der Raiders mit Sicherheit nicht zu unterschätzen ist.

Weitere Tipps

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Videoton FC Logo Videoton FC
:
Chelsea Logo FC Chelsea
Tipp 2

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Rapid Logo SK Rapid Wien
:
Glasgow Rangers Logo Glasgow Rangers
Unentschieden keine Wette Tipp 1

UEFA Europa League

13.12.2018 18:55 (MEZ)
Villarreal Logo FC Villarreal
:
Spartak Moskau Logo FC Spartak Moskau
Tipp 1 Halbzeit 2