Wett Tipp NFL: Miami Dolphins - New England Patriots

Sonntag, 09.12.2018 um 19:00 Uhr (MEZ)

Die Miami Dolphins nehmen die New England Patriots in Empfang

Der 14. Spieltag der National Football League besticht am 09. Dezember um 19 Uhr MEWZ, mit dem Spitzenspiel zwischen den Miami Dolphins und den New England Patriots. In dieser Begegnung kommt zum AFC East Duell. Die Patriots stehen derzeit an erster Stelle der AFC Division und die Dolphins an zweiter Position. In diesem Duell trifft die siebstärkste Offensivmannschaft auf die viertschlechteste Defensiv- und Offensivmannschaft der NFL. Da dürfte der Ausgang wohl bereits in Stein gemeißelt sein. Für die Dolphins wird es in diesem Spiel wohl um eine mögliche Wildcard gehen. Die Patriots sind derzeit fix für die Playoffs qualifiziert und werden um dessen erhalt kämpfen. Spannend dürfte aber sein, wie die Patriots mit dem nahezu besten Team in Sachen Passunterbrechungen und Interceptions umgehen wird, zumal die Patriots das Passspiel forcieren.

Miami Dolphins

  • Heimspiel
  • müssen gewinnen, um noch eine Chance für eine Wild Card zu haben
  • zählen zu den besten Teams in Sachen Passunterbrechungen und Interceptions
N

New England Patriots

  • haben bereits im September mit 38:7 gegen die Dolphins gewonnen
  • sind stärker in der Offensive und Defensive
  • führen die Division an

Aktuelle Form der Miami Dolphins

Nach zwölf Spielen lautet die Bilanz der Dolphins: sechs Siege und sechs Niederlagen. Zuletzt konnten sie gegen die Bills mit 21:17 gewinnen. Durchschnittlich sind die Dolphins für 20,3 Punkte pro Partie gut. Damit sind sie unterer Ligadurchschnitt. Das Offensivspiel betreiben sie durch ein Passspiel, welches an die 220 Yards pro Partie bringt und durch ein Laufspiel, was an die 102,7 Yards je Spiel beträgt. Quarterback Ryan Tannehill warf bisher 1313 Yards für 13 Touchdowns und sechs Interceptions. 15-mal wurde er gesackt und dreimal unterlief ihm ein Fumble. Er hat ein Passrating von 98,4 und ein Quarterbackrating total von 44,1. Diese Zahlen sprechen nicht gerade für ihn. Frank Gore erlief bisher 616 Yards und Danny Amendola konnte 48 Pässe für 469 Yards und einen TD fangen. Die Defensive der Dolphins ist auch nicht gerade herausragend. Sie lassen im Schnitt an die 266,6 Yards an Pass- und 144,7 Yards an Laufspiel zu. Immerhin ist Kiko Alonso der zweitstärkste Spieler der NFL in Sachen Tackles. 106 davon kann er vorweisen und Xavien Hovard ist der stärkste Spieler der NFL, wenn es um Passunterbrechungen geht. Zwölf Passspiele unterbrach er und war zusätzlich für sieben Interceptions gut. Jake Grant zählt zu den viertbesten Kickreturner der NFL. Für 29,7 Yards sorgte Grant nach einem Kick. Nach einem Punt erliefen die Dolphins im Schnitt 13,1 Yards. Jason Sanders verwertet zu 94,1 Prozent die Field Goals und zu 96,3 Prozent der Extra Punkte. Zu schaffen machen dürften die Dolphins auch die vielen Ausfälle. Derzeit fehlen in der bevorstehenden Partie A.J. Derby, Travis Swanson und Danny Amendola. Dieser Ausfall dürfte besonders schwer wiegen. Fraglich ist derzeit, ob Cornell Armstrong spielen wird können.

Aktuelle Form der New England Patriots

Die Patriots führen wie eingangs erwähnt die AFC East nach neuen Siegen und drei Niederlagen an. Zuletzt konnten sie gegen die Vikings mit 24:10 gewinnen. Im Schnitt sind die Patriots für 27,6 Punkte pro Spiel gut. Dabei überzeugen sie mit einem Passspiel von 282,7 Yards und mit einem Laufspiel von 121,7 Yards im Durchschnitt. Quarterback Tom Brady warf in der Regular Season bisher 3342 Yards für 20 Touchdowns und acht Interceptions. Viermal unterlief ihm ein Fumble und 16-mal wurde er gesackt. Mit einem Quarterbackrating total von 67,4 und einem Passrating von 97,5 ist er an 16. Stelle der NFL-Quarterbackstatistik zu finden. Sony Michel erlief bisher 649 Yards für fünf Touchdowns und James White fing 74 Pässe für 659 Yards und sechs Touchdowns. Diese Zahlen sprechen eine andere Sprache als die der Dolphins. Stephen Gostkowski sorgte unterdessen als Spieler für die sechstmeisten Punkte der Liga. 103 Punkte gesamt kann er bisher vorweisen und das nur durch Fieldgoals und Extrapunkte. Nicht ganz so gut wie die O-Line ist die D-Line. Diese ließ bisher an die 274,8 Passing- und 106,7 Rushingyards zu. Immerhin war Kyle Van Noy für 76 Tackles und zwei Sacks verantwortlich und Jonathan Jones für sieben Passunterbrechungen und drei Interceptions. Dass Returning-Team der Patriots kann sich ebenso sehen lassen. Cordarelle Patterson war nach einem Kickoff für durchschnittlich 30,5 Yards gut. Nach einem Punt sind sie nicht so lauffreudig. Nur 7,1 Yards machten sie nach so einem gut. Gostkowski bringt zu 84,6 seine Field Goals an, wobei gesagt werden muss, dass nur die Field Goals welche über 50 Yards betragen nur zu einem Drittel und welche die zwischen 40 und 49 Yards liegen, zu 90 Prozent verwertet werden. Die extra Punkte passen zu 100 Prozent. Die meisten Patriots dürften wieder genesen sein, zumindest fehlt nur Dwayne Allen. Ansonsten können alle spielen.

Wett Tipp und Prognose

Wir glauben, dass die Patriots gewinnen werden, weshalb wir einen Tipp 2 empfehlen. Da diese Wette nicht gerade lukrativ ist, wie uns der Quotenvergleich aufzeigte, können wir euch zu einer Handicap-Wette auf die Patriots mit minus 4,5 Punkten raten. Wir vermuten aufgrund der Punktebilanz, dass über 40,5 Punkte fällig werden und können euch eine solche Wettvariante vorschlagen. Eine gute Wettmöglichkeit wäre zusätzlich, wenn ihr auf über 19,5 Punkte der Dolphins oder auf unter 27,5 Punkte der Patriots setzt.

Weitere Tipps

Spanien Primera Division

16.12.2018 12:00 (MEZ)
Sevilla Logo FC Sevilla
:
FC Girona Logo FC Girona
Tipp 1

England Premier League

16.12.2018 14:30 (MEZ)
Brighton & Hove Albion
:
Chelsea Logo FC Chelsea
Über 2.5 Tore

England Premier League

16.12.2018 14:30 (MEZ)
FC Southampton Logo FC Southampton
:
Arsenal Logo FC Arsenal
Tipp 2