Wett Tipp NFL: Kansas City Chiefs - Denver Broncos

Sonntag, 28.10.2018 um 18:00 Uhr (MEZ)

Können die Denver Broncos endlich wieder bei den Kansas City Chiefs gewinnen?

Der sonntägige Spieltag der National Football League wartet am 28. Oktober um 18 Uhr, mit dem Spiel zwischen den Kansas City Chiefs und der Denver Broncos auf. Diese Partie dürfte sich zu einem Offensivspektakel entwickeln, denn beide Teams sind für viele Punkte gut. Hinzu kommt, dass beide in der AFC West Division vertreten sind und die Chiefs die Tabelle anführen, während etwas abgeschlagen die Broncos auf dem vorletzten Tabellenplatz ihr Dasein fristen. Gespannt dürfen wir in jedem Fall sein, wie es um den Quarterback der Broncos bestellt ist. Denn Backup QB Chad Kelly wurde aus dem Team entlassen.

Kansas City Chiefs

  • sind Division-Leader
  • konnten in den letzten Jahren immer gegen die Broncos gewinnen
  • sind offensiv stärker
  • die Broncos haben in den letzten drei Jahren nicht mehr im Arrowhead Stadium gewonnen

Denver Broncos

  • Motivation aus dem letzten Sieg
  • sind besser in der Defensive
  • kennen die Chiefs bereits aus einer Begegnung im Oktober
  • sie müssen gewinnen um eine Chance auf den Division Sieg zu haben

Aktuelle Form der Kansas City Chiefs

Die Kansas City Chiefs haben in der Regular Season bisher nur ein Spiel verloren und zwar gegen die Favoriten New England Patriots. Zuletzt deklassierten sie die Bengals mit 45:10. In diesem Duell zeigte QB Patrick Mahomes vier TD-Pässe. Selbst wenn Mahomes unter Druck stand, konnte er zielgenau werfen. Mahomes, der als Rekord-QB der Chiefs geadelt wird, beendet den letzten Spieltag mit 358 Passingyards und vier TD`s. 28 seiner 39 Pässe wurden gefangen. Er warf nur eine Interception. Summa summarum warf er vier in dieser Saison. Bisher waren seine Pässe für 2223 Yards gut. Er sorgte für 22 Touchdowns und 163 von 251 Passspielzügen waren erfolgreich. Mahomes kann sich auf drei Receiver verlassen. Darunter wären Travis Kelce, Demetrius Harris und Tyreek Hill, der bisher 41 Pässe aus 635 Yards abfing und für sieben TD`s sorgte. Dann wäre noch Kareem Hunt, der für sein Laufspiel bekannt ist und gerne die Defensive der Gegner albern aussehen lässt. Er machte auch 118 Laufspielen 542 Yards gut und war für fünf Touchdowns verantwortlich. Insgesamt erspielten die Chiefs pro Spiel 37,1 Punkte und ließen nur 26 zu. Sie können in ihrem Offensivspiel mit 317,6 Passing- und 124,3 Rushingyards auftrumpfen. Etwas wackeliger ist noch die D-Line. Sie erlaubten bisher 332,7 Yards an Pass- und 118,9 Yards an Laufspielzügen. Fraglich ist bei den Chiefs, ob Eric Berry, Mitch Morse, Daniel Sorensen, Jordan Devey und Terrance Smith spielen werden können. Gegen die Broncos spielten bisher 97-mal gegeneinander, woraus sie 43-mal als Sieger hervorgingen. Dabei fielen auf Seiten der Chiefs 20,34 und auf Seiten der Broncos 21,57 Punkte. In den letzten zwei Jahren konnten sie jede Partie gewinnen, einmal ging es dabei in die Verlängerung.

Aktuelle Form der Denver Broncos

Die Denver Broncos mussten neben den drei gewonnen Spielen bisher auch vier Niederlagen hinnehmen. Zuletzt gelang ihnen ein 45:10 Sieg gegen die Cardinals. Dabei stach Emmanuel Sanders hervor, der in dieser Partie sechs Pässe aus insgesamt 102 Yards fing und einen TD daraus erzielte. Insgesamt fing er in dieser Saison 46 Bälle aus 603 Yards und war für drei Touchdowns gut. Herausragend war auch QB Case Keenum, der 14 seiner 21 Pässe anbrachte und 161 Yards, einen Touchdownpass und eine Interception warf. Bisher konnte er 161 von 254 Passspielen komplettieren, 1848 Yards, auch Touchdownpässe und neuen Interceptions werfen. Philip Lindsay lief in dieser Partie 90 Yards und war für einen TD gut. In dieser Saison machte er aus 95 Laufspielzügen, 436 Yards und zwei TD`s. Zurück im Team der Broncos ist Rookie DaeSean Hamilton, der eine Knieverletzung nach einem Catch davontrug. Ob Ronald Leary, Jared Veldheer, Royce Freeman und Shane Ray gegen die Chiefs werden spielen können, ist noch fraglich. Bisher waren die Broncos für 23,6 Punkte gut und erlaubten nur 23,4. In der Offensive konnten sie im Passspiel 268 und im Laufspiel 125,1 Yards gut machen. In der Defensive sind sie etwas besser als die Chiefs, denn sie ließen im Schnitt 251,4 Pass- und 148,1 Rushingyards zu. Dass ist in etwa ein Drittel weniger als die Chiefs erlaubten. Die Broncos wollen gegen die Chiefs gewinnen und sehen die bevorstehende Partie als Saisonwende an. Besonders bereitete sich Cornerback Chris Harris Jr. auf die bevorstehende Begegnung vor, dem in dieser Saison bisher 23 Tackels ein Sack, eine Interception, 53 Fumbles recoverd Yards, lief genauso viele Yards nach einer Interception und er unterbrach sieben Passspiele. Es wird aber schwer werden, denn in dem Arrowhead Stadium haben die Broncos seit dem 17. Dezember 2015 nicht mehr gewonnen.

Wett Tipp und Prognose

Nach unserer Analyse glauben wir an einen Sieg der Chiefs und empfehlen daher einen Tipp 1. Wie uns aber der Quotenvergleich aufzeigte, sind die Werte der Wettanbieter bei diesem Tipp sehr gering. Daher würden wir daraufsetzen, dass über 53,5 Punkte in dieser Partie fallen werden. Ebenso würde sich ein Wett Tipp auf einen Halbzeitsieg der Chiefs bezahlt machen. Hierbei warten die Buchmacher mit guten Quoten auf.

Weitere Tipps

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Ajax Amsterdam Logo Ajax Amsterdam
:
Bayern Logo FC Bayern München
Beide Teams treffen - ja

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Manchester City Logo Manchester City
:
Hoffenheim Logo TSG 1899 Hoffenheim
Tipp 1 Halbzeit 1

UEFA Champions League

12.12.2018 21:00 (MEZ)
Schachtar Donezk Logo Schachtar Donezk
:
Olympique Lyon Logo FC Lyon
Unentschieden keine Wette Tipp 1