Wett Tipp NFL: Houston Texans - Jacksonville Jaguars

Sonntag, 30.12.2018 um 19:00 Uhr (MEZ)

Houston Texans bestreiten das letzte Regular Season Game gegen die Jacksonville Jaguars

Der 17. und somit letzte Spieltag der NFL Regular Season besticht mit dem Duell zwischen den Houston Texans und den Jacksonville Jaguars, welches am 30. Dezember um 19 Uhr MEWZ, angepfiffen wird. Für die Texans steht in dieser Partie noch einiges auf dem Spiel auch wenn sie schon fix in den Playoffs vertreten sind. Zumindest brauchen sie Schützenhilfe bei den möglichen Heimspielen bis zum Super Bowl. Demzufolge müssen sie gegen die Jaguars gewinnen bzw. ein Unentschieden erreichen. Oder die Patriots, die Chiefs und die Chargers verlieren ihr letztes Spiel. Damit die Texans eine Bye Week während der Wild Card Playoffs haben, müssen sie gegen die Jaguars entweder gewinnen oder ein Remis erspielen. Außer die Patriots verlieren gegen die Jets. Zumindest haben sie es bei diesen Möglichkeiten selber in der Hand. Es gäbe noch weitere Varianten, wie die Texans sich eine Woche Pause holen könnten, allerdings sind diese eher unwahrscheinlich. Damit sie sich den AFC South Titel holen können, müssen sie entweder gegen die Jaguars gewinnen oder ein Unentschieden erzielen. Diesen Titel würden sie sich auch holen, wenn die Titans und die Colts sich in einem Remis trennen. Allzu schwer dürfte ein Sieg gegen die Jacksonville Jaguars nicht sein, denn bereits am 21. Oktober standen sich beide gegenüber und diese Partie entschieden die Texans mit 7:20 für sich. Vor einem Jahr in etwa konnten die Jaguars mit 45:7 gewinnen.

Houston Texans

  • sind bereits fix für die Playoffs qualifiziert
  • überragen beinahe in allen Punkten die Jaguars
  • sind viel stärker in der Offensive

Jacksonville Jaguars

  • haben nichts mehr zu verlieren
  • bei den Texans fehlen eventuell einige Schlüsselspieler
  • sind um einen Deut stärker in der Defensive

Aktuelle Form der Houston Texans

Wenn man so will, haben die Texans nach 56 erlaubten Sacks, die schlechteste Offensive-Line der NFL. Zuletzt unterlagen sie den Eagles knapp und quasi in letzter Sekunde mit 32:30. Bisher waren sie für 25,5 Punkte pro Spiel gut. Dabei bestach ihr Offensivspiel mit 262,1 Yards im Pass- und durch 125,8 Yards im Laufspiel. Dabei zeigte Quarterback Deshaun Watson mit 3931 gepassten Yards, neun Interceptions und 26 Touchdowns auf. Achtmal unterlief ihm ein Fumble. Sein QB-Rating total beläuft sich auf 63,1 und sein Passrating auf 104,1. Lamar Miller stach bisher als Runningback hervor, der 917 Yards für vier TD`s ging. Für die meisten Fänge im Team war DeAndre Hopkins gut. Er fing 103 Pässe für 1425 Yards und elf Touchdowns. Schwer dürfte daher der Ausfall von Lamar Miller fallen, der sich am Knöchel verletzte, ebenso zog sich Hopkins eine Knöchelverletzung zu. Er lässt sich allerdings noch offen, ob er spielen wird oder nicht. Schmerzlich dürfte auch der Ausfall vom Receiver Keke Couttee sein. Damit fehlen unter Umständen drei starke Offensivspieler. Allerdings ist die Defensive der Texans recht gut. Sie können zwar das Laufspiel der Gegner auf 86,2 begrenzen und das Passspiel bei 291,3, allerdings lassen sie immer noch 20,9 Punkte zu. Immerhin sind sie sowohl in der Offensive als auch in der Defensive stärker, als die Jaguars. In der D-Line tat sich bisher Zach Cunningham hervor, der für 101 Tackles gut war. Oder J.J. Watt der mit 14,5 Sacks die meisten seines Teams austeilte. Justin Reid konnte immerhin das Passspiel neunmal unterbrechen und für drei Interceptions sorgen. Allerdings fehlen wahrscheinlich in der D-Line Benardrick McKinney, J.J. Watt und Kareem Jackson. Zudem muss noch abgeklärt werden, ob Jonathan Joseph, Andre Hal und Christian Covington spielen werden können. Weiteres sitzen bereits Brian Peters, Damaryius Thomas und Kayvon Webster auf der Verletztenreservebank. Komplett fällt zusätzlich noch Brandon Dunn aus. Wir können uns aber nicht vorstellen, dass diese Ausfälle allzu schwer gegen die Jaguars wiegen werden, zumal sie in beinahe allen Punkten die Kontrahenten aus Jacksonville überragen.

Aktuelle Form der Jacksonville Jaguars

Bei den Jaguars ging es bisher darunter und darüber. Nachdem sie als Favorit in die Saison starteten, lief es nachdem fünften Spieltag alles andere als Rund. Als sie für ein paar Spiele Backup-QB Cody Kessler aufstellten, wird QB-Blake Bortles das Finale bestreiten. Bisher waren sie für 16,1 Punkte pro Spiel gut und zeigten ein Offensivspiel, welches aus 221,6 gepassten und 112,9 gelaufenen Yards bestand. QB Bortles warf bisher 2611 Yards für 13 TD`s und zehn Interceptions. Viermal unterlief Blake ein Fumble. Sein QB-Rating total beläuft sich auf 48,2 und sein Passrating auf 82,2 zudem wurde er 50-mal gesackt. Immerhin konnte Leonard Fournette 439 Yards für fünf TD laufen und Dede Westbrook 63 Bälle für 707 Yards und fünf TD`s fangen. Etwas weniger Punkte als die Texans erlaubt die D-Line der Jaguars, nämlich nur 19,7 im Schnitt. Ebenso können sie das Passspiel deutlicher eingrenzen, auf 208 Yards um genau zu sein. Damit sind sie die zweitstärkste Mannschaft der NFL. Weiteres begrenzen sie das Laufspiel der Gegner auf 115,7 Yards. Wenn sie das Spiel gegen die Texans gewinnen sollten, dann dank der starken D-Line der Jacksonville Jaguars. Telvin Smith stach bisher mit 124 Tackles und einem Sack hervor und Jalen Ramsey mit elf Passunterbrechungen und drei Interceptions. Immerhin konnte Calais Campbell neun Sacks austeilen. Neben den Ausfällen von Josh Lambo und DJ Chark sitzen Ronnie Harrison und Jermey Parnell auf der Verletztenreservebank. Weiteres muss noch abgeklärt werden, ob Leonard Fournette, Cody Kessler, A.J. Bouye und Josh Wells spielen werden können. Der Ausfall von Fournette dürfte unter Umständen schwer wiegen. Er zog sich eine Fußverletzung zu.

Wett Tipp und Prognose

Wir vermuten nach dieser Analyse, dass die Texans gewinnen werden und empfehlen einen Tipp 1. Da dieser nicht wirklich lukrativ ist, wie wir im Quotenvergleich feststellen konnten, wäre eine Over/Under Wette auf unter 43,5 Punkte gesamt recht interessant. Aufgrund der Punktebilanz beider Teams ist sehr unwahrscheinlich, dass mehr Punkte fallen werden. Wir gehen auch davon aus, dass die Texans wahrscheinlich unter 23,5 Punkte bleiben werden und die Jaguars nicht mehr als 16,5 Punkte erzielen werden. In jedem Fall offerieren die Wettanbieter bei den genannten Wettmöglichkeiten recht passable Quoten.

Weitere Tipps

Deutsche Basketball Bundesliga

20.03.2019 19:00 (MEZ)
Medi Bayreuth Logo Medi Bayreuth
:
Fraport Skyliners Logo Fraport Skyliners
Tipp 1

Alps Hockey League

20.03.2019 19:00 (MEZ)
HDD SIJ Acroni Jesenice HDD SIJ Acroni Jesenice
:
Migross Supermercati Asiago Hockey Migross Supermercati Asiago Hockey
Tipp 2

Alps Hockey League

20.03.2019 19:30 (MEZ)
EHC Alge Elastic Lustenau EHC Alge Elastic Lustenau
:
Red Bull Hockey Juniors Red Bull Hockey Juniors
Tipp 2