WM 2018 - SÜDKOREA | Wett Tipps, Quoten* und Prognose

Lesedauer: 4 Minuten

Südkorea startet bei der WM 2018 in Gruppe F als gefährlicher Außenseiter, trifft man doch im Laufe der ersten drei Begegnungen auf die Mannschaften aus Deutschland, Mexiko und Schweden. Man wird bei der WM in Russland wohl mit den beiden Letztgenannten um einen Platz im Achtelfinale rittern. In unseren Südkorea Wett Tipps zur Endrunde liefern wir euch die vielversprechendsten Wett Möglichkeiten für die Spiele der Asiaten. Ebenfalls versorgen wir euch mit den wichtigsten Infos zu Südkoreas WM Kader 2018 und dem Qualifikationsverlauf.

Inhalte auf dieser Seite

  • WM Wett Tipps und Prognose
  • Top 3 WM Wett Tipps
  • Kaderanalyse
  • Qualifikation und Form-Check
  • Bisherige Endrunden-Teilnahmen

Empfehlungen

WM Wettanbieter

Sportwetten Tippspiel

Diese WM Buchmacher bieten Sportwetten Fans tolle Bonusangebote, Spezialwetten, Aktionen sowie exzellente Quoten!

WM Teams und Gruppen

Bester Sportwetten Anbieter

Hier findet ihr alle WM-Gruppen samt Spielplan und Tabellen im Überblick. Für alle WM-Teilnehmer gibt es spezielle Wett Tipps!

WM Wett Tipps

Sportwetten Tipps

Zu allen Spielen bei der WM 2018 präsentieren wir euch ausführliche Prognosen, spannende Wett Tipps und die besten Quoten!

Welche Südkorea Wett Tipps empfehlen wir für die WM 2018?

Die WM 2018 beginnt für Südkorea mit den wichtigsten Spielen im gesamten Turnierverlauf. Am ersten Spieltag trifft die asiatische Mannschaft auf jene des Konkurrenten aus Schweden, gilt dabei als Außenseiter. Eine Siegwette auf einen Erfolg Südkoreas in diesem WM Auftaktspiel wird im Schnitt mit einem Wert von 3.85 ausgewiesen. Dass Korea von den Buchmachern als krasser Underdog in Gruppe F gesehen wird, zeigt auch eine Sieg-Quote von durschnittlich 4.45 im zweiten Gruppenspiel.

Wer also riskante Wett Tipps bevorzugt, kann durchaus auf Erfolge der Mannen von Tae-Yong Shin setzen. Die Mannschaft aus Asien stellt in Sachen Wett Tipps allerdings grundsätzlich eine große Herausforderung dar, da nicht davon auszugehen ist, dass man über das Achtelfinale hinaus bei der WM in Russland vertreten sein wird. Warum? Weil in ebendiesem Rekordweltmeister Brasilien warten würde, sofern die Koreaner den 2. Platz in Gruppe F belegen.

Dementsprechend empfehlen wir einen Wett Tipp auf Gruppenplatz 3 oder 4, gepaart mit jenem auf einen Aufstieg. Kombiniert ihr all diese Wettmöglichkeiten, so wird dieser Wett Tipp bei 1xbet in jedem Fall Gewinn abwerfen, da alle drei Quotenwerte über 3.00 liegen. Hier ist auch ein Vergleich zu anderen Bookies am Markt zu ziehen. Bei 888sport erhaltet ihr für ein Top 2 Finish in der Gruppe für Südkorea eine starke Quote von 4.00.

In Südkoreas Gruppenphase sehen wir zusätzlich die Möglichkeit, auf die Anzahl der Punkte zu wetten. Hier bietet etwa Interwetten die Möglichkeit, auf mehr/weniger als 2,5 Zähler Südkoreas bei der WM 2018 zu wetten. Beide Wett Tipps sind mit einem Wert von 1,85 ausgewiesen. Ausschau halten solltet ihr auf jeden Fall auch nach einer Wett Möglichkeit auf das beste Team des asiatischen Kontinents, da die wohl härteste Konkurrenten aus Japan und dem Iran in einer Gruppe mit Polen, Kolumbien und dem Senegal bzw. Marokko, Spanien und Portugal zu finden ist und dementsprechend ein schweres Los gezogen hat.

Unsere Top 3 WM Wett Tipps für Südkorea

WM 2018 mybet Bonus Beim Wettanbieter mybet könnt ihr euch bei der WM 2018 über hervorragende Quoten und Angebote freuen!

Mit welchem Kader wird Südkorea die WM 2018 bestreiten?

Tor: Seug-Gyu Kim (Vissel Kobe), Jin-Hyeon Kim (Cerezo Osaka), Hyeon-Woo Jo (Deagu FC)

Defensive: Yo-Han Go (FC Seoul), Min-Woo Kim, Hong Chul (beide Sangju Sangmu), Young-Gwon Kim (Guangzhou Evergrande), Joo-Ho Park (Ulsan Hyundai), Ban-Seok Oh (Jeju United), Young-Sun Yun (Seongnam FC), Yong Lee (Jeonbuk Hyundai), Hyun-Soo Jan (FC Tokyo), Seung-Hyeon Jeong (Sagan Tosu)

Mittelfeld: Ja-Cheol Koo (FC Augsburg), Sung-Yeong Ki (Swansea City), Seon-Min Moon (Incheon United), Seung-Woo Lee (Hellas Verona), Jae-Sung Lee (Jeonbuk Hyundai), Woo-Young Jeong (Vissel Kobe), Se-Jong Ju (Asan Mugunghwa)

Offensive: Shin-Wook Kim (Jeonbuk Hyundai), Heung-Min Son (Tottenham Hotspur), Hee-Chang Hwan (RB Salzburg)

Grundsätzlich ist zu sagen, dass die endgültigen Aufgebote der WM 2018 erst wenige Wochen vor Turnierstart bekanntgegeben werden. Gleiches gilt natürlich auch für Südkoreas WM Kader, dennoch wollen wir hier auf einige Fixstarter, Schlüsselspieler, das Spielsystem sowie eventuell Stärken und Schwächen eingehen. Begonnen werden soll diese Analyse des Südkorea Kaders auf der Torhüterposition: Hier sehen wir - speziell im Vergleich zu allen anderen Gruppengegnern der WM - Korea klar im Nachteil.

Das zeigen auch die bereits erwähnten Gegentor-Zahlen im Laufe der Qualifikation. Seung-Gyu Kim bestritt alle 10 Spiele der WM Qualifikation. Ein Problem sehen wir auch in der Tatsache, dass viele Akteure des erweiterten Kaders der Koreaner in den letzten Jahren aus europäischen Top-Ligen zurück in die Heimat bzw. in den asiatischen Raum wechselten. Dementsprechend sehen wir auch in der Abwehrreihe keine allzu großen Hoffnungsträger im koreanischen Kader.

Nicht zuletzt dürfte die körperliche Komponente speziell gegen Teams wie Schweden und Deutschland, aber auch Mexiko, eine Rolle spielen. Wenn man ein "Prunkstück" Südkoreas küren will, so stellt dieses mit Sicherheit das Mittelfeld dar. Hier ist das Spiel allerdings sehr stark zugeschnitten auf einen einzigen Spieler, nämlich Tottenham-Star Heung-Min Son. Abgesichert wird das Mittelfeld durch dessen Teamkollegen Sung-Yong Ki. Für die entscheidenden Pässe soll Ja-Cheol Koo vom FC Augsburg sorgen.

Wichtig: All diese genannten Akteure agieren in ihrem Spiel sehr variabel, können also jederzeit die Positionen tauschen, dementsprechend macht dies das Spiel Südkoreas schwerer ausrechenbar. Insgesamt leben die Offensivspieler der Asiaten mit Sicherheit von ihrer technischen Beschlagenheit und Dynamik. Nicht in Sicht ist derzeit ein Top-Spieler an vorderster Front. Hoffnungsträger Hee-Chan Wang von RB Salzburg hatte zuletzt immer wieder Probleme mit Verletzungen. Ersichtlich wird das Fehlen eines echten Top-Stürmers auch an den Tor-Werten der Qualifikation: Kein einziger Akteur konnte in 10 Spielen mehr als 2 Tore erzielen, die besten Spieler in dieser Hinsicht waren die bereits genannten Sung-Yong Ki und Ja-Cheol Koo mit je zwei Erfolgserlebnissen.

Weiterlesen

Wie schlug sich Südkorea in der WM Qualifikation 2018?

Südkorea schlug sich in der Qualifikation zur WM 2018 nicht herausragend, aber souverän. Immerhin beendete man die Gruppe A mit 15 Punkten nach 10 Spielen und damit hinter dem Iran auf Platz zwei. Der Rückstand betrug nach diesen 10 Spielen allerdings stolze 7 Punkte. Probleme erkannten wir in den Qualifikationsduellen vor allem in der Defensive. 10 Gegentreffer wurden insgesamt kassiert, womit man nach Schlusslicht Katar den schlechtesten Wert aller Qualifikationsgruppen-Teilnehmer vorzuweisen hatte.

Demgegenüber stellte Südkorea zwar die beste Offensive und konnte über 11 Treffer jubeln, wirklich absetzten konnte man sich mit derartigen Zahlen aber auch in Sachen Torgefahr nicht, wenn man erneut den Vergleich mit Konkurrenten wie dem Iran oder Syrien bemüht. Vor allem zu Beginn der WM Qualifikation für Russland legte man starke Leistungen an den Tag, konnte gegen den Libanon (1:0) und Kuwait (3:0) klare Siege feiern. Es folgte ein 3:2-Erfolg gegen China. Dass man sich aber schwerer tat, sobald die Stärke des Gegners etwas zunahm, zeigen die Ergebnisse gegen Syrien (0:0) und den Iran (0:1). Am Ende zehrte Südkorea von den Punkten, die man zu Anfang der Qualifikation holen konnte. Denn in den letzten 5 Begegnungen reichte es nur mehr für einen einzigen Sieg im Schlüsselspiel gegen Syrien (1:0), welches man damit in der Endabrechnung um knappe 2 Zähler hinter sich lassen konnte.

Auffallend: Die Defensivleistungen waren in den ersten Spielen stark, ließen dann ebenso stark nach, gegen Ende der Qualifikation für die WM 2018 kehrte die Stabilität ins Spiel Koreas zurück, blieb man doch gegen den Iran (0:0) und Usbekistan (0:0) ohne Gegentreffer. Faktum ist damit: Südkorea konnte gegen jeden einzelnen Gruppengegner der WM Qualifikationsgruppe A zumindest einen Punkt holen. Ebenso ist es allerdings eine Tatsache, dass sämtliche Siege im vor heimischem Publikum gefeiert wurden, ein Vorteil, der bei der WM in Russland nicht vorhanden sein wird, was mit Sicherheit nicht für Südkorea spricht. Ebenso wenig die Ergebnisse in den internationalen Freundschaftsspielen, die man im Laufe der Qualifikation für Russland 2018 absolvierte. So setzte es eine klare 1:6-Niederlage gegen den ehemaligen Weltmeister Spanien.

Auch gegen Russland (2:4) und Serbien (1:1) reichte es nicht für einen vollen Erfolg. Wichtig erscheint uns diese Information vor allem deswegen, da Südkorea in der Gruppenphase der WM 2018 wie erwähnt auf Deutschland und Schweden trifft, die qualitativ als zumindest gleichwertig angesehen werden können wie die Teams aus Spanien oder WM Gastgeber Russland.

Welche Leistungen bot Südkorea bei Großereignissen vor der WM 2018 in Russland?

Die WM Geschichte Südkoreas nahm erst 1954 in der Schweiz ihren Anfang. Bis 1948 war man als Teil Japans noch nicht mit einer eigenen Mannschaft spielberechtigt. 1966 zog man sich aus der WM-Qualifikation zurück, da die FIFA dem asiatischen Verband nur einen Endrundenplatz genehmigen wollte. 1986 in Mexiko schied man erneut in der Vorrunde als Gruppenletzter aus, punktelos blieb Südkorea bei der WM 1990 in Italien. Allerdings: Seit der WM in Mexiko haben die Koreaner an jeder Endrunde teilgenommen. Unvergessen die Heim-WM 2002, als man sensationell ins Halbfinale einzog und im Spiel um Platz 3 gegen die Türkei den Kürzeren zog.

2006 schied man genau wie 2014 in der Vorrunde aus, die einzige Teilnahme an der KO-Phase gelang 2010 in Südafrika mit dem Einzug ins Achtelfinale, wo man an Uruguay scheiterte. Ein Erreichen dieser Runde ist unserer Meinung nach auch für die WM in Russland das höchste der südkoreanischen Gefühle. Dass man in Asien allerdings zu den besten Teams der Gegenwart gehört, zeigen der Vizemeistertitel bei der bislang letzten Asienmeisterschaft 2015. In diesem Jahr feierte Südkorea auch gleichzeitig den Titel des Ostasienmeisters.

* Sämtliche Quoten: Stand 06.06.2018

ZU DEN WM 2018 WETT TIPPS Alles zur WM 2018 im Überblick