Quotenvergleich Dota 2

Derzeit keine aktuellen Quoten vorhanden

Dota 2

Dota-2 Logo

Wie auch bei anderen Spielen, kann man bereits auf Dota 2 beziehungsweise eSport sämtliche Wetten abgeben. Wir bieten euch stets die besten und aktuellsten Quoten zum Spiel und vergleichen alle relevanten Wettanbieter, bei welchen Dota 2 im Wettprogramm zur Auswahl steht. Des Weiteren haben wir auch alle Statistiken zu den letzten Profi-Matches auf unserer Dota 2 Quotenvergleichsseite angeführt, damit euch das Wetten so leicht wie möglich fällt. Aufgrund der immer größer werdenden Nachfrage, muss natürlich auch das Angebot passend sein, daher hoffen wir euch so viel Wissenswertes wie möglich, vermitteln zu können. Wieso jedoch genau das von VALVE entwickelte Spiel Dota 2 so interessant aus Sicht der Wettanbieter ist, erfahrt ihr alles im folgenden Quotenvergleich!

Wie berechnen die Wettanbieter ihre Quoten und für was stehen diese?

Viele unter euch haben sich sicher schon einmal gefragt, was genau eine Quote ist und wie die Buchmacher auf diese kommen. Ganz allgemein gesagt, gibt die Quote die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Ereignisses an. Das Ganze funktioniert natürlich nur mit Hilfe von Statistiken und Informationen bezüglich des Platzes in der Tabelle und natürlich auch zur aktuellen Form der Mannschaft. Daraus werden dann vom Wettanbieter die Sieg und Niederlage Quoten berechnet, aber natürlich auch noch alle spezifischeren Wetten wie over / under oder bei eSport zum Beispiel auch die Quote für die Anzahl der Kills oder das vergießen des ersten Blutes. Wie man die Quoten aber genau berechnet, kann man sich mit einer simplen mathematischen jederzeit selbst berechnen. Anhand des folgenden Beispieles sollte jeder unter euch verstehen, was genau eine Quote ist und was diese bedeutet. Nehmen wir also an Team A spielt in der Gruppenphase der Dota 2 Weltmeisterschaft gegen Team B. Geht man davon aus, dass Team A die Favoritenrolle des Spieles übernimmt, dann ist die Quote logischerweise niedriger als die von Team B. Angenommen man geht davon aus, dass Tipp 1 zu 60% gewinnt und ein Unentschieden mit 30% Wahrscheinlichkeit eintritt und ein Sieg für Tipp 2 nur zu 20%, dann kann man dies mit Hilfe einer Formel einfach erklären. Grundsätzlich gilt, dass man die Quote ziemlich genau mit 1 / Eintrittswahrscheinlichkeit schätzen kann. Habt ihr selber genug Ahnung von Dota 2, aber auch von den Profi-Teams, dann könnt ihr damit schon ungefähr sagen, ob die Quoten realistisch sind oder möglicherweise auch zu hoch oder zu niedrig. Für alle unter euch die geglaubt haben, dass man die Quote aber so einfach berechnen kann, die haben sich getäuscht. Daher dass die Buchmacher ja selber auch Geld verdienen wolle, gibt es noch die sogenannten Buchmachermarge die im nächsten Absatz genauer erklärt wird

  • Sieg Team A = 1 / 60 = 1,43
  • Unentschieden = 1 / 25 = 4,00
  • Sieg Team B = 1 / 15 = 6,66
  • Beispiel Sieg Tipp 1 bei 50€ Einsatz = 50 x 1,43 = 71,50€

Was ist die Buchmachermarge und was sagt sie aus?

Wie bereits erwähnt, muss ein Anbieter auch schließlich an jeder Wette verdienen. Dies funktioniert durch die sogenannte Buchmachermarge. Sie gibt sozusagen an, wie viel Prozent der Wettanbieter an einer Wette verdient. Das Gegenteil dazu ist dann der Quotenschlüssel, welcher angibt wie viel der Buchmacher tatsächlich an die Kunden ausbezahlt. Nachdem man sich darunter als Wett-Leihe aber wahrscheinlich nicht viel vorstellen kann, haben wir noch ein kurzes einfaches Beispiel vorbereitet.

  • Buchmachermarge: ( 1 / Quote (1) + 1 / Quote (x) + 1 / Quote (2) ) - 1
  • Quoten: Team Liquid = 2,10
  • Quoten: Unentschieden = 2,00
  • Quoten: Team Secret = 7,00
  • Formel: ( 1 / 2,10 + 1 / 2,00 + 1 / 7,00 ) – 1
  • Formel: ( 0,47 + 0,5 + 0,14 ) - 1
  • Formel: 1,11 – 1 = 0,11 = 11% Marge

Was sind Anzeichen für gute oder schlechte Quote und wie erkenne ich diese?

Eine der wichtigsten Aufgaben unseres WETTFORMAT Quotenvergleichs ist es, euch als Wettspieler das Wetten so einfach wie möglich zu gestalten. Dazu ist natürlich das passende Insider Wissen rund um eSport ein essentieller Teil. Bevor ihr aber so weit kommt, sollte jedem von euch klar sein, wann eine Quote gut oder schlecht ist und wie man diese erkennt. Je niedriger die Quote ist, desto höher angesetzt ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Ereignis nicht eintritt. Andererseits gilt das natürlich auch für hohe Quoten - je höher, desto unwahrscheinlicher ist die Eintrittswahrscheinlichkeit. Tätigt ihr eine Wette mit einer Quote von 2,50, dann bedeutet das bei Gewinn der Wette, dass euer Echtgeldeinsatz mal die Quote multipliziert wird. Bei 10 Euro Einsatz liegt euer Gewinn dann bei 25 Euro, wovon mit Berücksichtigung des Einsatzes, ihr einen Reingewinn von 15 Euro habt. Nachdem aber jeder Buchmacher die Marge bereits in die Quote miteinkalkuliert hat, ist es für euch gut zu wissen wie ihr da gegensteuern könnt. An dieser Stelle kommen dann sogenannte Value Bets ins Spiel. Das bedeutet, dass der Bookie eine zu hohe Quote für eine Wette angibt. In Bezug auf die Eintrittswahrscheinlichkeit bedeutet das, dass diese als höher eingeschätzt wurde, als sie tatsächlich ist. Wollt ihr also mit eSport beziehungsweise Dota 2 Wetten viel Geld verdienen, so wird das nur mit dem nötigen Fachwissen funktionieren. Ist dies nicht gegeben, dann könnt ihr nur auf eurer Glück vertrauen. Auch wenn man es keinem Spieler verbieten kann auf Sportarten zu tippen, von der er wenig bis gar keine Ahnung hat, raten wir euch an dieser Stelle eure Wetteinsätze so gering wie möglich zu halten. Seid ihr hingegen Profi in Sachen eSport, dann kann man aufgrund von oft zu hoch dotierten Quoten, sein Wettkonto um Einiges aufstocken.

Für welche Dota 2 Turniere gibt es die besten Wettquoten und das beste Wettangebot?

Das von VALVE entwickelte M.O.B.A ist eines der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten. In einem Punkt jedoch ist Dota 2 die unangefochtene Nummer 1! Kein anderes Online-Spiel kann bei Turnieren derartige Preispools vorweisen, was auch ein Grund dafür ist, dass sich die Wettanbieter derartig für den zweiten Teil der Defence of the Ancients Reihe interessieren. Für euch als Spieler sollten die bereits 8-stelligen Preisgelder aber nicht der Grund sein, mit eSport Wetten zu beginnen. Aus eurer Sicht als Wettspieler sind nämlich die Quoten in dieser Kategorie des Sports viel wichtiger. Auch wenn Angebot und Nachfrage immer größer wird, sind die Quoten nicht immer adäquat zu den Eintrittswahrscheinlichkeiten. Welche der Turniere bieten sich also am besten an? Diese Frage ist, wenn man sich mit eSport ein bisschen auskennt, ziemlich leicht zu beantworten. Wollt ihr gute Quoten haben, dann solltet ihr bei unserem direkten Quotenvergleich euren gewünschten Anbieter auswählen und die Wetten bei diesem tätigen. Nachdem aber eigentlich jeder der großen Anbieter 2 oder 3-Wege-Wetten bei Dota 2 im Wettangebot vorweisen kann, stellt sich die Frage, welche Wetten es sonst noch so gibt. Neben dem klassischen 1x2 oder normalen over / under Wetten, stehen euch vor allem im eSport, je nach Spiel die ausgefallensten Detailwetten zur Verfügung. Habt ihr das Wettangebot der Bookies ordentlich durchforstet, dann werdet ihr keine höheren Quoten finden, als bei diesen. Zur Auswahl steht dann vom Vergießen des ersten Blutes, das Zerstören des ersten Turmes oder auch ob die Anzahl der Tötungen gerade oder ungerade sind. Neben den erwähnten spielbezogenen Wetten, gibt es aber auch noch Wetten, welche mit den Teams selber zu tun haben. Beim diesjährigen The International 2017 zum Beispiel konnte man schon vor Beginn des Turniers, Wetten auf den Sieger des gesamten Events abschließen. Auf den diesjährigen Sieger Team Liquid gab es eine Quote von 6,00. Wenn ihr jedoch bei den normalen Wetten bleiben wollt, dann gibt es eine weitere Möglichkeit um besser sogenannte Value Bets ausfindig zu machen. Da es im eSport allgemein immer wieder Aufsteiger gibt, die sich bei Online-Turnieren qualifizieren müssen, haben diese Teams meist noch wenig Aufmerksamkeit der Community. Somit stimmen die Quoten, aufgrund von zu wenig Informationen über diese „Newcomer“ Teams, oft nicht. Diese Wetten sind zwar etwas risikoreicher als bei bekannten Mannschaften, jedoch kann man hier viel höhere Gewinne durch die Quoten einfahren! Unser Tipp ist sich stets über das aktuelle Geschehen in der Profi-Szene zu informieren, damit ihr so erfolgreich wie möglich wetten könnt.

Bei welchen Wettanbietern sollte man am besten seine Wetten abschließen und was sind deren Vorteile?

Nachdem eSport in den letzten beiden Jahren einen enormen Anstieg in Sachen Nachfrage vermerken durfte, war es auch für die Buchmacher Zeit, in diese Branche einzusteigen. Die bekanntesten und größten Wettanbieter für normale Sportwetten wie Betway, Bet365, Bet-at-Home und auch Tipbet haben bereits alle eine eigene Sektion für eSport. Im WETTFORMAT Quotenvergleich solltet ihr nicht nur alles Wichtige rund um die Quoten erfahren, sondern natürlich auch bei welchen Bookies ihr ohne Risiko tippen könnt. Damit euch die Wahl des richtigen Anbieters leichter fällt, haben wir die oben genannten Buchmacher genauer betrachtet und zu jedem die wichtigsten Merkmale herausgefiltert. Die relevanten Kriterien für unseren Vergleich sind Wettangebot, Wettarten und natürlich auch Optik und Quoten. Beginnen wir gleich mit Betway, welcher nicht nur eine eigene Kategorie vorweisen kann, sondern sogar ein eigenes eSport Portal. Die Webseite des britischen Bookies ist nämlich nicht nur ein optischer Hingucker, sondern auch für alle Fans guter Quoten. Trotz der Tatsache, dass er einer der jüngsten Marktführer in seiner Branche ist, konnte er sich einen Namen verschaffen. Mit einem der umfangreichsten Wettangebote, bestehend aus vielen verschiedenen Detailwetten und auch der Option auf Live-Spiele zu wetten, ist das Gesamtpaket von Betway auf jeden Fall eines der besten am gesamten Wettanbietermarkt. Als zweiten Anbieter haben wir ebenfalls einen britischen Buchmacher ausgewählt und zwar Bet365. Als eines der ältesten Unternehmen in seiner Sektion, geht man davon aus, dass der Buchmacher auch in eSport gute Arbeit geleistet hat und dem ist auch so! Das Potential des elektronischen Sportes wurde aus Sicht des Bookies sehr bald erkannt und das führt uns auch schon zu dessen Quoten. Vergleicht man sämtliche Anbieter miteinander, wird man kaum höhere sprich bessere Quoten vorfinden als bei Bet365. Des Weiteren offeriert er auch alle bekannten Spieltitel wie Dota 2, CS:GO, League of Legends, Overwatch und noch viele mehr. Will man nun eine Wette abschließen, stehen euch als Spieler nicht nur 2- oder 3-Wege-Wetten zur Auswahl, sondern auch sämtliche Detailwetten die man beim jeweiligen Spiel am Wettmarkt vorfinden wird. Da auch die Webseite sehr gut strukturiert ist und man mit nur einem Mausklick zur Kategorie eSport gelangt, ist unser Fazit ganz klar positiv für die Wahl von Bet365. Jetzt aber genug von britischen Anbietern und zurück zu einem heimischen Buchmacher. Wir sprechen hier von keinem Geringeren als Bet-at-Home. Nach der Gründung im Jahr 1999 in Österreich, hat der Bookies nun seinen Hauptsitz in Deutschland und besitzt somit auch sämtliche notwendige Lizenzen um legal sein Geschäft zu machen. Besucht man die Webseite, findet man zwar unter den Sportkategorien nicht eSport selber, sondern direkt die Spieltitel. Neben Fußball und anderen bekannten Sportarten, stehen also Namen wie Dota 2, Counter-Strike oder Heroes of the Storm. Zu den Quoten selbst gibt es nicht sehr viel zu sagen, außer dass sie gemeinsam mit anderen Wettanbieter fast immer zu den besten gehören. Auch wenn das Wettangebot selber noch nicht so groß ist wie das von Betway oder auch Bet365, sind wir zuversichtlich, dass Bet-at-Home ihr Angebot in Zukunft weiter ausbauen wird. Seid ihr Fan von klassischen 1x2 Wetten, dann macht ihr beim österreichischen Buchmacher sicher nichts falsch. Zu guter letzt kommen wir noch zu Tipbet. Auch wenn die Gründung erst 2014 stattfand, konnte uns der Anbieter im Großen und Ganzen doch sehr leicht von sich überzeugen. Zu den Vorteilen gehört auf jeden Fall der Neukundenbonus. Bei einer Einzahlung von maximal 100 € erhaltet ihr 100% Bonus oben drauf. Wen das noch nicht überzeugen konnte, der sollte sich das Wettportfolio des Anbieters noch genauer ansehen. Auch wenn die Auswahl nicht zu den besten gehört, überzeugte uns Tipbet nicht nur mit guten Quoten, sondern auch mit einer sehr gut aufgebauten Webseite.