WM 2018 - PERU I Wett Tipps, Quoten* und Prognose

Lesedauer: 4 Minuten

Peru startet bei der WM 2018 in Gruppe C mit Frankreich, Dänemark und Australien ins Turnier. Mit einer entsprechenden Leistung und etwas Glück könnte bei dieser Konstellation für das Team aus den Anden sogar der Aufstieg drin sein, weshalb spannende Wett Tipps zu Peru während der WM 2018 garantiert sind. Als wertvolle Zusatzinformationen findet ihr bei uns außerdem exklusive Analysen zu Qualifikationsverlauf und Kader der Peruaner.

Inhalte auf dieser Seite

  • WM Wett Tipps und Prognose
  • Top 3 WM Wett Tipps
  • Kaderanalyse
  • Qualifikation und Form-Check
  • Bisherige Endrunden-Teilnahmen

Empfehlungen

WM Wettanbieter

Sportwetten Tippspiel

Diese WM Buchmacher bieten Sportwetten Fans tolle Bonusangebote, Spezialwetten, Aktionen sowie exzellente Quoten!

WM Teams und Gruppen

Bester Sportwetten Anbieter

Hier findet ihr alle WM-Gruppen samt Spielplan und Tabellen im Überblick. Für alle WM-Teilnehmer gibt es spezielle Wett Tipps!

WM Wett Tipps

Sportwetten Tipps

Zu allen Spielen bei der WM 2018 präsentieren wir euch ausführliche Prognosen, spannende Wett Tipps und die besten Quoten!

Welche Wett Tipps konnten wir für Peru bei der WM 2018 ausfindig machen?

Peru wird bei den WM 2018 Wett Tipps von den meisten Buchmachern als wahrscheinlicher Gruppendritter gehandelt, wie ein entsprechender Quotenvergleich belegt. Ein Aufstieg der Peruaner ist jedoch als Wett Tipp nicht komplett aus der Luft gegriffen und bietet zudem mit einem Wert von 2.75 auf Bethard attraktive Quoten und empfehlen wir in unserer Prognose für Spieler mit Hang zum Risiko. Der wahrscheinlich sicherste Wett Tipp aus diesen Varianten besteht hingegen in einer Platzierung auf ein mögliches Vorrunden-Aus von Peru bei der WM 2018, das beim genannten Wettanbieter mit einer Quote von 1.29 geführt wird. Erreicht Peru dabei nur weniger als 3.5 Punkte in der Gruppe, bietet Interwetten eine Quote von 1.60, was laut unserer Prognose aufgrund der Erfolgsaussichten einen beachtlichen Wett Tipp darstellt.

Im Vergleich zu Gruppenaußenseiter Australien wird das Team aus den Anden zwar deutlich stärker eingeschätzt, jedoch können die Südamerikaner im Gegensatz zu den „Socceroos“ nicht auf ihre Stärken in der Defensive vertrauen. Mit 26 erhaltenen Toren weist das Team der peruanischen Nationalmannschaft den mit Abstand höchsten Wert aller Teilnehmer aus der südamerikanischen Qualifikationsgruppe auf und daher ist man bei der WM 2018 gut beraten, Wett Tipps auf eine weiße Weste der Peruaner zu vermeiden. Vor allem gegen den französischen Weltklassesturm um Antoine Griezmann und Kylian Mbappe könnte bei einer zu optimistischen Spielanlage ein defensives Debakel bei der WM 2018 drohen, weshalb bei Wett Tipps auf die Begegnung zwischen Frankreich und Peru interessante Quoten auf Torwetten zu finden sind: Tipico bietet etwa für eine Platzierung auf über 2.5 Tore in dieser Begegnung eine starke Quote von 2.00 und auf BetVictor findet sich bei über 3.5 Toren im Spiel sogar ein Spitzenwert von 3.30.

Die Offensivabteilung der Südamerikaner präsentierte sich hingegen in der Qualifikation zur WM 2018 als durchaus fähig und hielt in der Abschlusstabelle bei 27 Treffern, wobei der verletzungsgeplagte Nationalteam-Rückkehrer Jefferson Farfan und Kapitän Paolo Guerrero zu den heißesten Eisen im Sturm zählen. Bei dieser Mischung aus wackliger Defensive und nicht zu unterschätzender Angriffskraft bieten sich für die Gruppenspiele Perus bei der WM 2018 Wett Tipps auf erzielte Tore bestens an und wir empfehlen vor allem in den Partien gegen Frankreich und Australien, unseren Quotenvergleich genau im Auge zu behalten, um das Maximum aus euren Wett Tipps herauszuholen.

Unsere Top 3 WM Wett Tipps für Peru

  • Im Spiel gegen Frankreich: Über 2,5 Tore
  • Scheitert in der Vorrunde
  • Peru holt in der gesamten Gruppenphase unter 3,5 Punkte
Der Wettanbieter Betway bietet bei der WM 2018 laufende Freiwetten für eure Wetteinsätze!

Auf welche Spieler baut Peru bei der WM 2018?

Tor: Carlos Caceda (Deportivo Municipal), Jose Carvallo (Universidad Tecnica), Pedro Gallese (Veracruz)

Defensive: Miguel Araujo (Alianza Lima), Aldo Corzo (Universitario de Deportes), Nilson Loyola (FBC Melgar), Christian Ramos (Veracruz), Alberto Rodriguez (Atletico Junior), Anderson Santamaria (Puebla), Miguel Trauco (Flamengo RJ)

Mittelfeld: Luis Advincula, Pero Aquino (beide Lobos BUAP), Andre Carrillo (Watford FC), Wilder Cartagena (Veracruz), Christian Cueva (Sao Paulo), Renato Tapia (Feyenoord), Yoshimar Yotun (Orlando City)

Offensive: Jefferson Farfan (Lok Moskau), Edison Flores (Aalborg BK), Paolo Guerrero (Flamengo RJ), Paolo Hurtado (Vitoria Guimaraes), Andy Polo (Portland Timbers), Raul Ruidiaz (Monarcas Morelia)

Trainer Ricardo Gareca verfügt mit Jefferson Farfan und Paolo Guerrero über zwei Spieler im Kader, die zwar schon bei internationalen Topdressen unter Vertrag standen, jedoch aus unterschiedlichen Gründen nie den ganz großen Durchbruch schafften. Der ehemalige Schalke-Legionär Farfan, der nach vielen Verletzungspausen in den letzten Jahren langsam wieder Fuß fasst und rechtzeitig zu den Play-Off-Spielen gegen Neuseeland in den Kader zurückgekehrt ist, steht momentan in Russland bei Lok Moskau unter Vertrag und ist mit seinem explosiven Antritt eine echte Bereicherung für das auf Konter ausgelegte Offensivspiel der Peruaner. Durch die aufgehobene Sperre von Ex-Bayern-Star steht dem peruanischen Nationalteam mit Guerrero auch ein torgefährlicher Spieler im Sturmzentrum zur Verfügung, der aufgrund seiner bulligen Statur Bälle ideal halten und weiterverarbeiten kann. Obendrein ist der beim brasilianischen Club Flamengo de Rio de Janeiro unter Vertrag stehende Sturmtank Guerrero auch noch kopfballstark.

In der von Gareca bevorzugten 4-2-3-1 Grundformation versuchen die Peruaner durch aggressives Pressing Umschaltsituationen zu erzwingen, wobei das Team aus den Anden oftmals durch zu riskantes Stellungsspiel der hinteren Reihen in Verlegenheit gerät. Der Großteil des Kaders verdient in der heimischen Liga sein Geld und ist in Europa weitgehend unbekannt. Zusammenfassend halten wir in unserer Prognose fest, dass der Kader Perus bei der WM 2018 eine kleine Wundertüte ist und für einige Überraschungen sorgen kann. Wenn es Coach Gareca gelingt, bis zur WM 2018 die Probleme in der Defensive abzustellen, ist ein Erreichen des Achtelfinales zwar immer noch schwierig, aber nicht unmöglich. Ein Wett Tipp mit höherer Gewinnwahrscheinlichkeit besteht jedoch in einem Ausscheiden Perus nach der Vorrunde der WM 2018.

Weiterlesen

Welche Teams konnte Peru am Weg zur WM 2018 ausschalten?

Dank einem besserem Torverhältnis bei Punktegleichheit konnte Peru sensationell vor dem starbesetzten Chile auf Rang 5 der südamerikanischen Qualifikation landen und sich damit für das Play-Off-Duell gegen den Sieger aus dem ozeanischen Verband qualifizieren. In den beiden Matches gegen Neuseeland konnten sich die Peruaner mit einem Gesamtscore von 2:0 durchsetzen Treffern gegen die „Kiwis“ durchsetzen, wobei Offensivstar Jefferson Farfan für den ersten Treffer im Spiel sorgte und somit den Weg nach Russland ebnete. Zuvor hatte das Herzschlagfinale am letzten Spieltag der Südamerika-Qualifikation die Bevölkerung des Andenlandes bereits in Jubelstürme versetzt: Mit dem späten Ausgleichstreffer gegen Kolumbien schoben sich die „Blanquirrojas“ an Chile vorbei und sorgten auf diese Weise dafür, dass internationale Stars wie Alexis Sanchez, Arturo Vidal und Claudio Bravo die WM als Zuschauer verfolgen müssen. Nach einem katastrophalen Start mit 3 Niederlagen aus 4 Spielen verlor Peru in einem starken Zielspurt keines der letzten 6 Qualifikationsgruppenspiele, wodurch letzten Endes ein Vorsprung von 2 Toren den fünften Platz besiegelte.

Die Qualifikation des Anden-Teams wurde allerdings von einigen Misstönen begleitet: Nach dem torlosen Unentschieden gegen Argentinien wurde Kapitän und Torjäger Paolo Guerrero positiv auf unerlaubte Substanzen getestet, wofür dieser ursprünglich eine Sperre über ein Jahr ausfasste. Diese wurde jedoch wieder auf ein halbes Jahr verkürzt, womit Perus Sturmhoffnung nun doch an der WM 2018 teilnehmen kann. Zum Dopingskandal um Guerrero gesellt sich das unsportliche Verhalten einiger Fans im Rückspiel gegen Neuseeland und die Debatte um einen fragwürdigen Gesetzesentwurf in der peruanischen Sportpolitik, wegen der sogar ein Teilnahmeentzug für die WM 2018 von der FIFA angedacht wurde. Aller Voraussicht nach wird Peru jedoch bei der WM 2018 dabei sein, was laut unserer Prognose aufregende Gelegenheiten für eure Wett Tipps ermöglicht.

Welche Ergebnisse konnte Peru bei bisherigen WM Teilnahmen erzielen?

Die Peruaner sind bei der WM 2018 zum insgesamt fünften Mal als Teilnehmer bei einer Weltmeisterschafts-Endrunde. Als bestes Ergebnis können die Andenbewohner dabei das Erreichen des Viertelfinales im Jahr 1970 vorweisen. Bei den Südamerikameisterschaften gelang Peru bereits zweimal der Finalgewinn und bei der Nord- und Zentralamerikameisterschaft im Jahr 2000 drang das Nationalteam von Peru bis ins Halbfinale vor. Die letzte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft liegt jedoch bereits 36 Jahre zurück. Es verwundert daher kaum, dass die Qualifikation zur Endrunde Begeisterungsstürme im ganzen Land auslöste, weshalb wir uns bei der WM 2018 auf euphorische Fans aus Peru freuen dürfen.

* Sämtliche Quoten: Stand 07.06.2018

ZU DEN WM 2018 WETT TIPPS Alles zur WM 2018 im Überblick