WM 2018 - BELGIEN | Wett Tipps, Quoten* und Prognose

Lesedauer: 4 Minuten

Belgien geht bei der WM 2018 als eine Art Dauer-Geheimfavorit ins Rennen. Bereits seit der Europameisterschaft 2012 werden die "Roten Teufel" zum erweiterten Favoritenkreis gezählt. Auch bei der WM 2018 haben viele Experten die Belgier auf dem Schirm und erwarten Großes von der Mannschaft. Bisher konnte man den hohen Erwartungen nur teilweise gerecht werden. Vor vier Jahren reichte es für ein Viertelfinal-Ticket bei der WM-Endrunde - man blieb aber spielerisch klar unter den Ansprüchen. Für die WM 2018 rechnen sich die Belgier freilich noch mehr aus. Auch der ganz große Coup schient bei einem Blick auf den belgischen Kader nicht unmöglich. Die Transformation zur erstklassigen Turniermannschaft scheint aber noch nicht zur Gänze abgeschlossen zu sein. Die "Roten Teufel" werden in Gruppe G noch vor England als Favorit auf den Gruppensieg gehandelt. Die Duelle gegen Tunesien und WM-Neuling Panama sollten Formsache sein. Im Folgenden wollen wir alle relevanten Belgien WM Wett Tipps sowie dazugehörige Quoten und Prognosen liefern. Zudem nehmen wir eine Kaderanalyse vor und werfen einen Blick auf die Quali für die WM 2018 sowie auf bisherige WM-Teilnahmen Belgiens.

Inhalte auf dieser Seite

  • WM Wett Tipps und Prognose
  • Top 3 WM Wett Tipps
  • Kaderanalyse
  • Qualifikation und Form-Check
  • Bisherige Endrunden-Teilnahmen

Empfehlungen

WM Wettanbieter

Sportwetten Tippspiel

Diese WM Buchmacher bieten Sportwetten Fans tolle Bonusangebote, Spezialwetten, Aktionen sowie exzellente Quoten!

WM Teams und Gruppen

Bester Sportwetten Anbieter

Hier findet ihr alle WM-Gruppen samt Spielplan und Tabellen im Überblick. Für alle WM-Teilnehmer gibt es spezielle Wett Tipps!

WM Wett Tipps

Wettanbieter

Zu allen Spielen bei der WM 2018 präsentieren wir euch ausführliche Prognosen, spannende Wett Tipps und die besten Quoten!

Welche WM Wett Tipps können wir für Belgien abgeben?

Für Belgien können wir euch einige interessante WM Wett Tipps empfehlen. Werfen wir zunächst einen Blick auf die Gruppe G: Noch vor England werden die Belgier bei den Wettanbietern als Gruppensieger gehandelt - die Quoten hierfür bewegen sich zwischen 1.80 und 1.95. Bei Tipico können zwei interessante teamspezifische Wett Tipps auf Belgien gesetzt werden. So wird dort die Frage gestellt: "Gewinnt Belgien alle Gruppenspiele?" Für ein Ja gibt es eine Quote von 4.00, ein Nein bringt eine Quote von 1.20. Zudem fragt Tipico nach der genauen Toranzahl der Belgier in der Gruppenphase. Sollte den "Roten Teufeln" in den ersten drei Partien mehr als 6,5 Treffer gelingen könnt ihr euren Einsatz bei einer Quote von 2.20 mehr als verdoppeln. Für ein Nicht-Erreichen dieser Marke gibt es eine Wettquote von 1.60.

Sehr interessant finden wir diesen WM Wett Tipp auf Belgien, den ihr bei Interwetten platzieren könnt: Sollte Belgien über 6,5 Punkte in der Gruppenphase der WM 2018 sammeln, würdet ihr bei einem entsprechenden Wett Tipp mit einer Quote von 1.85 äußerst gut aussteigen. Schließlich gehen wir davon aus, dass Belgien die ersten beiden Spiele gegen Tunesien und Panama gewinnen wird und zumindest ein Remis gegen England holt, was sichere 7 Punkte bedeuten würde. Gegen Panama und Tunesien würden wir am ehesten eine Handicap Wette empfehlen. Für eine Prognose gegen England sollte zunächst der Turnierverlauf abgewartet werden - ein konkreter Wett Tipp vor Turnierbeginn wäre etwas vermessen.

Wie ist es um WM Wett Tipps abseits der Gruppenphase bestellt? Sollte Belgien bei der WM 2018 tatsächlich den Titel stemmen, gibt es dafür bei den meisten Wettanbietern das 12- bis 14-fache zurück. Bei den meisten Buchmachern rangieren die "Roten Teufel" im Run auf den WM-Titel auf Position sechs und gehören damit zum erweiterten Favoritenkreis. Bezüglich des Abschneidens der Belgier bei der WM 2018 rechnen wir wie vor vier Jahren mit einem erneuten Viertelfinaleinzug. Für ein Scheitern der Mannen von Roberto Martinez in dieser Phase des Turniers bietet Bookie Bethard eine sehr gute Quote von 3.10. Für ein Aus im Halbfinale kann mit Quoten zwischen 6.00 und 7.00 gerechnet werden. Dass es bei der WM 2018 für mehr reicht, halten wir für eher unrealistisch. Wir empfehlen daher zwei separate Wett Tipps auf ein Aus jeweils im Viertel- bzw. Halbfinale abzuschließen. Einige Wettanbieter sind da aber pessimistischer eingestellt als wir: Für einen Wett Tipp auf ein Scheitern Belgiens im Achtelfinale gibt es Quoten rund um 3.50.

Abschließend möchten noch spielerspezifische Wett Tipps unter die Lupe nehmen. Ein Wett Tipp auf Romelu Lukaku als Torschützenkönig bringt durchschnittliche Quoten zwischen 17.00 und 20.00 (Tipico). Für Dries Mertens, der sich bei Napoli in Topform befindet, werden satte Quoten bis zu 51.00 angeboten. Sollte Kevin De Bruyne als Assist-König bei der WM 2018 hervorgehen, bekommt ihr bei einem entsprechenden Wett Tipp bei 888sport das 11-fache des Einsatzes zurück. Ebenfalls interessant: Eine Head-to-Head-Wette beim selben Bookie, bei der sich Neymar und De Bruyne um die meisten Assists im Turnier matchen.

Unsere Top 3 WM Wett Tipps für Belgien

  • Belgien erzielt in der Vorrunde mehr als 6,5 Tore
  • Belgien gewinnt Gruppe G
  • Wettstrategie Turnierfortschritt: 2 Einzelwetten auf
    Aus im Viertelfinale
    Aus im Halbfinale
Betvictor Bonus BetVictor hat bei der WM 2018 umfangreiche Mannschaftsmärkte und absolute Top Quoten am Start!

Welche Stars befinden sich bei der WM 2018 im belgischen Kader?

Tor: Thibaut Courtois (FC Chelsea), Simon Mignolet (FC Liverpool), Koen Casteels (VfL Wolfsburg)

Defensive: Toby Alderweireld, Jan Vertonghen (beide Tottenham Hotspur), Vincent Kompany (Man City), Dedryck Boyata (Celtic Glasgow), Thomas Meunier (PSG), Thomas Vermaelen (FC Barcelona),

Mittelfeld: Mousa Dembele (Tottenham Hotspur), Axel Witsel (Tianjin), Yannick Carrasco (Dalian Yifang), Nacer Chadli (West Brom), Marouane Fellaini (Man United), Adnan Januzaj (Real Sociedad), Youri Tielemans (AS Monaco), Leander Dendoncker (RSC Anderlecht), Kevin De Bruyne (Man City)

Offensive: Romelu Lukaku (Man United), Michy Batshuayi (BVB), Eden Hazard (FC Chelsea), Thorgan Hazard (Gladbach), Dries Mertens (SSC Neapel)

Der belgische Teamkader für die WM 2018 ist wahrlich gespickt mit Stars. Mit so vielen Hochkarätern im Team ist es für Belgien ein Leichtes, taktisch flexibel zu agieren. Im Regelfall bevorzugt der Coach eine offensiv ausgelegte 4-2-3-1 Grundformation. Im Rahmen der Qualifikation für die WM 2018 wich Belgien aufgrund des Spielverlaufs oder Anpassungen an den jeweiligen Gegner auch auf ein 4-3-3 oder ein 3-4-2-1 aus. Selten aber doch trat Belgien gar mit einer Doppelspitze in einem 3-5-2 an. Das Ausweichen auf eine Dreierkette mit Wing-Backs liegt vor allem darin begründet, dass der einzige Schwachpunkt - wenn man denn einen finden möchte - die Position des Linksverteidigers ist. Böse Zungen behaupten gar, dass Trainer Roberto Martinez, der das Amt im August 2016 übernommen hat, der Schwachpunkt der belgischen Mannschaft sei. Er hat sich bei der WM 2018 auf jeden Fall zu beweisen.

Einige der vielen Stars wollen wir an dieser Stelle herauspicken: Mit Thibout Courtois (Chelsea) ist Belgien bei der WM 2018 im Tor erstklassig gerüstet und auch die Innenverteidigung ist aller Ehren wert: Mit dem Spurs-Duo Jan Vertonghen und Toby Alderweireld hat man zwei Prunkstücke im Kader. Letztgenannter muss aber nach seiner schweren Verletzung noch in den Spielrhythmus kommen. Auch Vincent Kompany (Man City) befindet sich häufiger auf Reha als auf dem Platz. Im zentralen Mittelfeld sind die Belgier mit Moussa Dembele (Tottenham), Axel Witsel (Tianjin/China), Jungspund Youri Tielemans (AS Monaco) und Leander Dendoncker (RSC Anderlecht) ebenfalls hochkarätig besetzt. Das offensive Mittelfeld setzt sich bei den Belgiern qualitativ nochmals ab: Mit Kevin De Bruyne (Man City) und Eden Hazard (Chelsea) haben die "Roten Teufel" ein beneidenswertes Gespann im Aufgebot. Auf den Flügeln bzw. in der Spitze sorgen Dries Mertens (Napoli) und Yannick Carrasco (Dalian Yifang) für Wirbel. Gerne wird letztgenannter von Coach Martinez aber auch als Wing-Back eingesetzt. Vorne zentral ist selbstverständlich Romelu Lukaku (Man Utd) gesetzt. Michy Batshuayi könnte nach der tollen Rückrunde beim BVB sein erster Ersatzmann sein. Bei langen Bällen wird auch mal Kopfballungetüm Marouane Fellaini (Man United) als Joker in die Spitze geworfen.

Weiterlesen

Wie absolvierte Belgien die Qualifikation zur WM 2018?

Belgien spulte die WM-Quali für die Endrunde in Russland in souveräner Manier ab. Bereits am drittletzten Spieltag qualifizierte sich die Martinez-Elf als erste europäische Mannschaft auf sportlichem Weg für die WM 2018. Nach Deutschland weist Belgien die zweitbeste Bilanz in der WM-Qualifikation auf. Neun Siege und ein Unentschieden standen am Ende zu Buche. Ein einziges Mal musste man die Punkte mit den Griechen teilen, die schlussendlich den zweiten Gruppenplatz belegten. Bosnien-Herzegowina blieb klar unter den Erwartungen und stellte für die Belgier auf dem Weg zur WM 2018 keine Gefahr dar. Beeindruckend auch das Torverhältnis von 43:6. Die vielen erzielten Tore liegen neben der Qualität der Belgier natürlich auch an den teils schwachen Gruppengegnern Gibraltar, gegen die man 15 Treffer einschenkte, und Estland, das man am 4. Spieltag mit 8:1 aus dem Stadion schoss. Top-Goalgetter des belgischen Teams war Romelu Lukaku, der 11 Treffer beisteuerte. Im Schnitt traf er alle 57 Minuten. Der zweitbeste Torschütze war Eden Hazard mit 6 Toren.

Was sagt die WM-Historie über die Chancen Belgiens aus?

Bisher nahm Belgien an 12 Endrunden teil. Ihr Debüt feierten die "Roten Teufel" schon 1930 in Uruguay. Das bis dato beste Resultat bei einer Weltmeisterschaft ist ein vierter Platz, den man 1986 in Mexiko feiern durfte. Zwischen 1982 und 2002 nahm Belgien an allen WM-Turnieren teil. Nach den tristen Nullerjahren, geht es seit 2011 sichtlich bergauf - man erntete Stück für Stück die Früchte der hervorragenden Jugendarbeit. Bei der WM 2014 scheiterten die Belgier im Viertelfinale an Argentinien, nachdem man die USA eine Runde zuvor erst in der Verlängerung besiegen konnte. In der Vorrunde gelangen drei Siege - ein grandioser Erfolg, den Belgien erstmals in der Geschichte einfahren konnte. 2014 stellte das zweitbeste Abschneiden bei einer Weltmeisterschaft dar. Dennoch blieb man spielerisch unter den Erwartungen. Das soll sich bei der WM 2018 ändern - die Hoffnungen auf einen noch größeren Erfolg als vor vier Jahren im Land sind groß. Gemäß unserer Prognose ist im Viertelfinale der WM 2018 für die ambitionierten Belgier jedoch Endstation.

* Sämtliche Quoten: Stand 05.06.2018

ZU DEN WM 2018 WETT TIPPS Alles zur WM 2018 im Überblick