22bet Einzahlung – in wenigen Worten die Einzahlungsmethoden erklärt

Lesedauer: 4 Minuten

100 % bis zu € 150

eine Einzahlung tätigen und 100% bis € 150 an Bonus holen

Eine Einzahlung bei einem Wettanbieter vorzunehmen, kann für so manchen User eine Herausforderung darstellen, vor allem wenn das Angebot an Einzahlungsmöglichkeiten sehr umfangreich ist. Dies ist zum Beispiel bei 22bet der Fall. Darum widmen wir diese Seite dem Buchmacher 22bet und dem Thema Wettguthaben aufladen. Wir möchten euch dabei die Vor- und Nachteile gewisser Zahlungsmodalitäten erklären, auf eventuelle Mindestbeträge und Gebühren eingehen und wir sahen uns auch den Sicherheitsaspekt und die angebotene Hilfestellung an. Immer öfter werden wir gefragt, ob der Bookie PayPal als Zahlungsvariante akzeptiert? Eine gute Frage, wie wir finden, zumal damit eine Wettkontoaufladung sehr rasch vonstatten geht. Diese Frage beantworten wir aber etwas später ausführlicher. Bevor wir ins Detail gehen, sei euch gesagt, dass wenn ein User bei 22bet keine geeignete Einzahlungsvariante findet, er wahrscheinlich bei keinem einzigen anderen Buchmacher eine vorfinden wird.

Weiterlesen

Inhalte auf dieser Seite

  • Vorteile
  • Einzahlungsmethoden
  • PayPal als Möglichkeit
  • Minimal- und Maximalbeträge
  • Verifizierung
  • Überweisungsdauer
  • mobile Zahlungsmöglichkeiten
  • Gebühren
  • Sicherheit
  • Bonus
  • vorzeitige Auszahlung
  • Hilfe bei Problemen

Bonusinformation 22bet

Bonusinformation 22bet"
Bonus Details
100% bis € 150 EXCLUSIVE
auf die 1. Einzahlung
Alle Details
  • Höhe des Wettbonus: 100%
  • maximal möglicher Bonusbetrag: € 150
  • Mindesteinzahlung: € 1
  • Mindestumsatz: 5x Bonusbetrag
  • Mindestquote: 1.40
  • Zeitliche Umsatzfrist: 7 Tage
  • Nicht gültig in: Serbien, Kroatien, Ungarn
  • Bei Registrierung muss die Option „An Bonusangeboten teilnehmen“ gewählt werden
  • Nur Kombiwetten gültig, jeder Wettschein muss mindestens drei Wetten beinhalten
  • BTC, BCH, Doge, LTC sind als Bitcoin-Währung ausgeschlossen.
Zum Bonus

Kurz und knapp eine Einzahlung bei 22bet vornehmen

In diesem Punkt erklären wir euch in wenigen Schritten, wie ihr am einfachsten euer Wettkonto bei 22bet befüllen könnt.

  • 1. Am schnellsten gelangt ihr über einen hier angebotenen Link zum Wettanbieter
  • 2. Dort meldet ihr euch an und klickt auf den grün hinterlegten Einzahlungsbutton
  • 3. Nun wählt eine gewünschte Einzahlungsvarianten aus
  • 4. Gebt einen Betrag ein und klickt auf bestätigen
  • 5. Befolgt nun, je nach Variante die ihr zum Geld einzahlen ausgewählt habt, die weiteren Schritte
  • 6. In den meisten Fällen könnt ihr nun sofort über den Betrag verfügen und loswetten

Welche Vorteile hat man, wenn man bei 22bet sein Wettkonto aufladet?

Den größten Vorteil, den ihr habt, ist zum einen der sehr tolle Ersteinzahlungsbonus der euch bis zu € 150 extra bringt und zum anderen, das sehr umfangreiche Wettangebot mit guten Quoten. Zudem könnt ihr das Vertrauen, eines renommierten Buchmachers genießen. Dass kann man nicht immer von sich behaupten. Nebenher stehen euch unzählige Einzahlungsoptionen zur Verfügung, sodass ihr die Qual der Wahl habt, welche ihr gerade verwenden möchtet. Aus Erfahrung wissen wir, dass es oftmals vernünftiger ist, mehrere Möglichkeiten zu verwenden, denn häufig ist eine Auszahlung nur mit der Methode möglich, mit der eingezahlt wurde. Manchmal kommt es auch vor, dass die Buchmacher ein Einzahlungssystem nicht mehr zur Anweisung zulassen und dann ist es von Vorteil, wenn man auf eine andere Variante zurückgreifen kann. Wir können aufgrund unserer Kenntnis berichten, dass immer mehr Buchmacher weniger Einzahlungsarten anbieten und sich nur auf die wesentlichen beschränken. Daher habt ihr bei 22bet in diesem Punkt klar die besseren Karten in der Hand und könnt euch in guten Händen wissen.

22bet Zahlungsmethoden Hier gelangt ihr zu 22bet

Welche Einzahlungsmethoden stehen mir zur Verfügung?

Dass hängt immer von eurem Wohnsitzland ab. Insgesamt könnt ihr aus 180 Methoden auswählen, die sich in 15 Kreditkartenbezahlsysteme, 41 E-Wallets, 10 M-Payments, 4 Bargeldbezahlvarianten, 5 Bezahlsysteme, 5 E-Währungs-Wechsler, 18 SB-Terminals, 39 Online-Banking-Möglichkeiten, 4 Prepaid-Karten, 2 CEP-Bank-Methoden, 13 Banküberweisungsvarianten, 20 Kryptowährungen und 4 E-Gutschein-Möglichkeiten untergliedern. Soweit die Fakten, für euch interessant dürfte wahrscheinlich sein, dass die Einzahlungsoptionen wie Visa, Master Card, sofort Überweisung, PaysafeCard, Skrill, Neteller, EPS und Rapid unter anderem euch zur Verfügung stehen. Nebenher könnt ihr innerhalb von fünf Minuten bei 22bet ein Kryptowährungskonto erstellen. 20 Möglichkeiten werden dafür offeriert. Für uns stellt sich hier die Frage, ist diese Anzahl an Einzahlungsoptionen wirklich notwendig? Sicher, viele Varianten sind gut, wie wir bereits zuvor erwähnt haben, aber österreichische und deutsche User können aus 16 Einzahlungssystemen und 20 Kryptowährungskonten wählen. Die Hälfte wäre unserer Erfahrung nach ausreichend. 22bet will damit aber jedem User gerecht werden, darum haben wir auch in der Einleitung bereits erwähnt, dass ihr bei 22bet mit Sicherheit eure geeignete Einzahlungsvariante vorfinden werdet. Wenn nicht, dürfte es für euch wahrscheinlich schwer werden. Die wohl wichtigste Frage, bezüglich Pay-Pal beantworten wir im nächsten Punkt.

Kann ich bei 22bet auch mit PayPal eine Einzahlung tätigen?

Diese Frage können wir für österreichische und deutsche User mit einem klaren Ja beantworten. Auch Kunden aus Polen, der Tschechischen Republik, Russland, der Schweiz und dem vereinigten Königreich können dieses Bezahlsystem beanspruchen, um nur noch ein paar Länder aufzulisten, aus denen die Nutzer diese Variante verwenden können. Mit PayPal genießt man den Vorteil, dass mit nur einem Klick euer Wettkonto aufgeladen ist. Zudem kommt ihr mit größter Wahrscheinlichkeit um die Verifizierung beim Wettanbieter herum, denn Pay-Pal verlangt nach einer eigenen Überprüfung eurer Identität. Auf die eventuellen Gebühren etc. gehen wir etwas später genauer ein.

Sind auf Minimal- und Maximalbeträge bei der Einzahlung zu achten?

Der mindestens einzuzahlende Betrag beträgt € 1 oder $ 1. Einen maximal zulässigen Betrag konnten wir nicht ausfindig machen. Sobald ihr auf das gewünschte Einzahlungssystem geklickt habt, steht der Minimalbetrag neben dem Eingabefenster. Denn es kommt immer wieder vor, dass sich Zahlungsvarianten verändern oder sich vorgeschriebene Beträge verändern. Weiteres könnt ihr euch ein Bild über die angebotenen Bezahlmöglichkeiten machen, indem ihr entweder bei den AGB auf Zahlungen klickt oder direkt den Menüpunkt Einzahlungsmethoden im Footer der 22bet Homepage auswählt. Dafür müsst ihr auch nicht registriert sein.

Muss man sich vor einer Einzahlung verifizieren?

Bevor ihr euer Wettkonto bei 22bet aufladen könnt, müsst ihr eure Identität nicht bestätigen. Ihr bekommt nach der Anmeldung zwar eine Mail vom Buchmacher, diese ihr innerhalb von 72 Stunden bestätigen müsst. Es kann sein, dass der Buchmacher vor einer Auszahlung nach einer Verifizierung verlangt. Dazu werdet ihr aber gesondert informiert.

Wie lange dauert es, bis ich das Geld auf meinem Wettkonto ist?

Mit den angebotenen Einzahlungsmethoden wie Visa, Master Card, PurplePay, Entropay, Skrill, Skrill 1-Tap, Perfect Money, E-Pay, Pay-Pal, Neteller, EcoPayz, Payeer, EPS, sofort Überweisung, Neosurf und Rapid Transfer sowie mittels Kryptowährung habt ihr sofort Zugriff auf euer transferiertes Geld. Nur diese Bezahlsysteme werden in den meisten europäischen Ländern angeboten. Wir konnten unter den 180 offerierten Zahlungsoptionen keine finden, bei der ihr nicht sofort über das Geld verfügen könnt. Lediglich die CEP-Bank nimmt sich das Recht heraus, dass es zwischen 30 Minuten und 3 Stunden dauern kann, ehe der Betrag auf eurem Wettkonto landet.

Ist auch via Handy, mobiler Version, App oder Tablet eine Kontoaufladung möglich?

Logisch, wird doch das Wetten mobil immer beliebter. Wer setzt sich denn schon gern vor den Computer um eine Wette zu platzieren? Das Handy oder Tablet sind schnell zur Hand und eingeloggt ist man auch relativ rasch. Daher ist es nur selbstredend, dass 22bet dieselben Einzahlungsmöglichkeiten mobil anbietet, die ihr sonst auch mit der üblichen Version verwenden könnt. Eine App hat 22bet allerdings nicht, kann aber mit der mobilen Version durchaus überzeugen.

Wie handhabt es 22bet mit Gebühren oder dergleichen bei einer Überweisung?

22bet bezahlt in der Regel alle Provisionen, welcher ein Zahlungsdienstleister veranschlagt. Demnach entstehen euch bei einer Wettkontoaufladung keine Kosten, außer beim allseits beliebten Dienstleister Pay-Pal. Bei diesem E-Wallet wird eine Gebühr von 10 Prozent berechnet.

Wie sicher ist eine Einzahlung?

In diesem Punkt könnt ihr völlig frei von Sorgen sein. Zum einen könnt ihr euch im Normalfall auf das Sicherheitssystem eures gewählten Zahlungsdienstleister oder eurer Bank verlassen, zum anderen werden alle Daten bei 22bet nur verschlüsselt und Passwortgeschütz entgegengenommen. Weiteres hat das Netzwerk vom Wettanbieter eine moderne Firewall-Software und der Dienst wird durch eine SSL-Version 3 mit 128-bit-Verschlüsselung unterstützt. Weiteres bestehen sie darauf, dass deren Partner dieselben angemessenen Sicherheitsmaßnahmen anwenden. Abschließend sei jedoch erwähnt, dass alle online übermittelten Daten auf eigene Gefahr gesendet werden und ein 100 prozentiger Schutz kaum möglich ist. Generell überwacht 22bet alle Zahlungsabläufe und meldet dem Sicherheitsdienst verdächtige Aktivitäten.

Kann man mit der ersten Einzahlung einen Bonus nutzen?

Auf jedem Fall. Nachdem ihr eine erstmalige Einzahlung vorgenommen habt und ihr demnach noch nie bei 22bet in irgendeiner Form in Erscheinung gedreht seid, kommt ihr in den Genuss eines 100 Prozent Bonus, der euch € 150 maximal verspricht. Hierfür müsst ihr den Bonusbetrag fünfmal in Sportwetten innerhalb von sieben Tagen bei einer Quote von 1.40 umsetzen. User aus Serbien, Kroatien und Ungarn können diesen nicht beanspruchen. Genauer möchten wir auf dieser Seite nicht auf den Bonus eingehen, sondern verweisen euch auf die eigene Bonusseite.

Wäre eine sofortige Auszahlung meiner Einzahlung unter Umständen möglich?

Dass ist leider nicht möglich. 22bet schreibt euch vor, dass ihr die Summe eures Wettkontos einmal bei einer Wette platziert. Die Quote darf dabei 1.10 nicht unterschreiten. Auch wenn das bereits die dritte oder vierte Kontoauffüllung war, müsst ihr diesen Betrag mindestens einmal, wie zuvor beschrieben, umsetzen.

Was kann man tun, wenn eine Einzahlung nicht funktioniert?

Im besten Fall kontaktiert ihr bei Einzahlungsproblemen den Kundendienst. Hierfür steht euch entweder der Live-Chat, ein Kontaktformular und drei E-Mail-Adressen zur Verfügung. Bei Zahlungsproblemen empfehlen wir euch den Sicherheitsdienst anzuschreiben, welcher via E-Mail erreichbar ist. Hierfür müsst ihr im Footer nur den Menüpunkt Kontakt auswählen. Ebenso könnt ihr in eurem Profil auf Anfragen an den Administrator klicken und es öffnet sich ein eigenes Kontaktformular. Aus Erfahrung wissen wir, dass der Support relativ schnell antwortet und euch kompetent mit Rat und Tat zur Seite steht. Im Normalfall sollte es aber zu keinen Schwierigkeiten bei Zahlungen kommen.